Menü

Peter FlachAm vergangenen Wochenende wurden in Eislingen die Württembergischen Senioren-Einzelmeisterschaften ausgetragen. Mit über 250 Teilnehmern fand dieses Saison-Highligt für die Senioren im "Ländle" einen würdigen Rahmen. Einer der Titelträger: Peter Flach (TB Beinstein) bei den Herren Ü75. Der Dank geht an die ausrichtende TSG Eislingen und deren zahlreiche ehrenamtliche Helfer für das große Engagement.  Soeben haben wir die verarbeiteten Ergebnisdateien erhalten, die wir vorab zur Verfügung stellen.  Der ausführliche Bericht von Ressortleiter Karl Vochezer auf der nächsten Seite ...

Übersicht Platzierungen 1 - 3 aller Altersklassen

Übersicht Einzelergebnisse aller Altersklassen

WEM EM Senioren 2019 in Eislingen

Zu Beginn eines jeden Jahres messen sich die besten Senioren bei ihrer Meisterschaft. Nach 2016 stellte sich die TSG Eislingen erneut als Durchführer zur Verfügung. Das Team um Alfred Grimm hatte die Veranstaltung bestens im Griff. Ein ganz großes Lob der TSG. Der Zeitplan, erstellt von Sven Weiland, konnte eingehalten werden, auch hier ein großes Lob. Das dritte Lob gilt Markus Buchstab für seine souveräne Turnierleitung. Die TG Schwenningen, Oberer Neckar, war mit 11 Meldungen der am stärksten vertretende Verein.

Die Ergebnisse und Platzierungen sind den anhängenden pdf-Dateien zu entnehmen.

AK 40 Damen Einzel

Mit nur 11 Meldungen war diese Konkurrenz schwach besetzt. In einem spannenden Endspiel konnte sich die erstmals mitspielende Simone Nagel gegen Alexandra Dollmann durchsetzen. Die dritten Plätze belegten Regina Bähr und Silvia Kuhnle-Hartmann.

AK 40 Damen Doppel

Sylvia Kuhnle-Hartmann/Christina Weißer standen hier ganz oben auf dem Podest, gefolgt von Sylvia Hartmann/Isolde Brock. Den 3. Platz teilen sich Alexandra Dollmann/ Nicole Lanser sowie Simone Nagel/Alexandra Schüle.

AK 40 Herren Einzel

Ein weiteres Mal setzte sich mit Detlef Stickel der Favorit durch. In einem hochklassigen Spiel bezwang er Jochen Schrag. Kai Elsäßer und Oliver Reimann begleiteten sie auf das Podest.

AK 40 Herren Doppel

Markus Holzer/Jochen Schrag heißen die neuen Titelträger. Platz 2 für Detlef Stickel/Mike Seidel. 3. Plätze für Friedemann Wagner/Oliver Bürk und Christoph Seyfried/Jens Mahler.

AK 40 Mixed

Christina Weißer/Oliver Bürk setzten sich im Endspiel gegen Regina Bähr/Jochen Schrag durch. Platz 3 hier für Simone Nagel/ Mathias Ndhlovu und Isolde Brock/Pasquale Perna.

AK 50 Damen Einzel

Katja Stierle gewann diese Konkurrenz und verwies Ingrid Reiner auf den 2. Platz. Sylke Gärtner und Sabine Groß mit den 3. Plätzen vervollständigten da Podest.

AK 50 Damen Doppel

Ingrid Reiner/Amanda Vogt sind die neuen Titelträger. Platz 2 für Katja/Stierle/ Brigitte Kienzler. Auf den weiteren Plätzen Karin Schönleber/Sabine Feirer und Marion Schuster/Andrea Michel.

AK 50 Herren Einzel

Oljeg Basaric heißt hier der Titelträger. Mit 3 Titeln war er auch der erfolgreichste Teilnehmer dieser Meisterschaft. Bezwang er im Endspiel Mario Lietzau. Petar Dordevic und Bruno Lehmann folgten auf den 3. Plätzen

AK 50 Herren Doppel

Oljeg Basaric/Petar Dordevic waren hier erfolgreich, gefolgt von Frank Hessenthaler/Bruno Lehmann. 3.Plätze für Lutz Reichherzer/Jürgen Scherer und Alexander Mohr/Rainer Theiß

AK 50 Mixed

Ingrid Reiner/Oljeg Basaric setzten sich im Endspiel vor Katja Stierle/ Frank Hessenthaler durch, gefolgt von Sabine Feirer/Bruno Lehmann und Amanda Vogt/Bernd Schäfer.

AK 60 Damen Einzel

Hannelore Stowasser setzte sich im Duell mit ihrer ehemaligen Vereinskameradin Karin Hoffmann durch. Plätze 3 für Christina Roth und Gudrun Wentsch.

AK 60/65 Damen Doppel

Titel für Hannelore Stowasser/Karin Hoffmann. Platz 2 für Hamide Zarifian-Arnold. Die 3 Plätze belegten Ilona Banzhaf/Barbara Kamleitner und Vesna Richter/Jutta Sommer.

AK 60 Herren Einzel

Mit Klaus Werz setzte sich hier auch ein Favorit durch, Bezwang er im Endspiel Eberhard Goll. Mit auf dem Podest Wolfgang Jagst und Alfred Wolpert.

AK 60 Herren Doppel

Alfred Wolpert/Wolfgang Jagst konnten sich im Endspiel gegen Klaus Werz/Jürgen Wörner durchsetzen. Eberhard Goll/Klaus Leinmüller und Klau Kramer/Dietmar Vollmert belegten Platz 3.

AK 60 Mixed

Neue Titelträger hier Karin Hoffmann/Wolfgang Jagst. Gudrun Wentsch/Klaus Werz belegten Platz 2. Marianne Koch/Klaus Kramer und Christina Roth/Jürgen Wörner belegten den 3. Platz

AK 65 Damen Einzel

Barbara Kamleitner konnte sich gegen Erika Spörl durchsetzen. Weiter auf dem Podest Ilona Banzhaf und Eva Engel.

AK 65 Damen Doppel

Diese Konkurrenz wurde mit AK 60 zusammen gespielt

AK 65 Herren Einzel

Ein weiteres Mal heißt der Titelträger Joachim Duffner. Er konnte sich im Endspiel gegen Julius Schwicker durchsetzen. Mit auf dem Podest Gerd Arnold und Wilfried Hildebrandt.

AK 65 Herren Doppel

Josef Seitz/Wilfried Hildebrandt siegten vor Rolf Eggert/Joachim Duffner. Mit auf dem Podest Werner Kropsbauer/Jürgen Lubzyk und Gerd Arnold/Josef Schlopath.

AK 65 Mixed

Erfolg für Ilona Banzhaf/Klaus-Dieter Stieber vor Eva Engel/Josef Seitz. Erika Spörl/Joachim Duffner und Barbara Kamleitner/Wilfried Hildebrandt belegten Platz 3.

AK 70-80 Damen Einzel

Titel für Karin Dostal, die im Endspiel Margitta Ilskens bezwingen konnte. Hannelore Kaysser und Doris Ruoff belegten Platz 3.

AK 70-80 Damen Doppel

Doris Ruoff/Hannelore Kaysser waren erfolgreich vor Karin Dostal/Margitta Ilskens. Das Podest vervollständigen Anna Zöh-Schick/Heide Staudenmayer und Margrit Eckhardt/Marlis Ziebarth.

AK 70 Herren Einzel

Raimund Weiß war hier erfolgreich vor Laslo Turzo. 3. Plätze für Günther Klein und Günther Kreutzer

AK 70 Herren Doppel

Rudi Biesen/Günther Kreutzer heißen die neuen Meister. Laslo Turzo/Hans Kilian mussten sich hier geschlagen geben. Platz 3 für Albert Bauer/ Günther Klein und Gert Lang/Hans-Joachim Kruzinski.

AK 70-80 Mixed

Erfolg für Margitta Ilskens/Rudi Biesen. Platz 2 für Karin Dostal/Raimund Weiß, gefolgt von Doris Ruoff/Ulrich Dochtermann und Hannelore Kaysser/Peter Flach.

AK 75 Damen Einzel

Diese Konkurrenz wurde zusammen mit AK 70 ausgespielt.

AK 75 Damen Doppel

Diese Konkurrenz wurde zusammen mit AK 70 ausgespielt.

AK 75 Herren Einzel

Peter Flach bezwang im Endspiel Ulrich Dochtermann. 3. Plätze für Berthold Landthaler und Dieter Straub.

AK 75 Herren Doppel

Horst Grünewald/Peter Flach setzten sich gegen Ulrich Dochtermann/Berthold Landthaler durch. Christian Scholz/Gottfried Kowallik und Manfred Grumbach/Günter Scholl belegten die weiteren Plätze.

AK 75 Mixed

Diese Konkurrenz wurde zusammen mit AK 70 ausgespielt.

AK 80 Damen Einzel

Diese Konkurrenz wurde zusammen mit AK 70 ausgespielt.

AK 80 Damen Doppel

Diese Konkurrenz wurde zusammen mit AK 70 ausgespielt.

AK 80 Herren Einzel

Ein weiteres Mal setzte sich hier Klaus Krüger durch, bezwang er im Endspiel Richard Luber. Den 3. Platz teilen sich Andreas Bernhauer und Volker Enzenhöfer

AK 80 Herren Doppel

Klaus Krüger/Oskar Schmollinger standen ganz oben auf dem Podest. Platz 2 für Rudi Fritzinger/Dietrich Pussert. Auf Platz 3 Volker Enzenhöfer/Andreas Bernhauer und Rolf Groß/Richard Luber

AK 80 Mixed

Diese Konkurrenz wurde zusammen mit AK 70 ausgespielt.

Bericht: Karl Vochezer, RL Senioren im TTVWH

Fotos: Reinhard Arras

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang