Menü

Übersicht Halle minIn den Relegations- und Entscheidungsspielen auf Verbands- und Bezirksebene wurde es am vergangenen Wochenende an diversen Spielstätten noch einmal richtig spannend. Gelingt nachträglich noch der Aufstieg? Kann vielleicht doch noch im Nachgang die Liga gehalten werden? Viele Fragen wurden nunmehr in Sindelfingen (Foto links), Brackenheim und Beimerstetten geklärt.

Den Ausrichtern VfL Sindelfingen, TTC Neckar-Zaber und TSV Beimerstetten spricht der TTVWH einen großen Dank zur Ausrichtung der Veranstaltungen aus!

Allerdings bleibt auch noch das eine oder andere ungeklärt. Denn auch wenn sich die Mannschaften nunmehr in der Relegation in Position gespielt haben, so können sich bis 10. Juni nach der Vereinsmeldung immer noch Veränderungen ergeben, vor allem dann, wenn höherklassige Mannschaften den Rückzug antreten und dementsprechend Nachrücker gesucht werden. Etwaige Gerüchte im Vorfeld sind spekulativ.

In Sindelfingen war alles angerichtet für das große Tischtennis-Spektakel zum Saisonende. Bekanntlich sorgen die Relegationsspiele immer für zahlreiche Emotionen, liegen doch sportliche Triumphe und Misserfolge so nah beieinander wie sonst nur selten. So war es auch diesmal wieder ein Tischtennis-Event der besonderen Art, bei dem etwa 140 Spieler und um die 250 Zuschauer für ein ganz spezielles Ambiente sorgten. Sindelfingens Abteilungsleiter Carsten Seeger: „Das war Remmidemmi von morgens bis abends. Parallel liefen acht Punktspiele, so dass immer an irgendeiner Ecke in der Halle ein Geräuschpegel zu vernehmen war. Es war wirklich eine tolle Veranstaltung.“ Seeger hatte mit einem vielköpfigen Helferteam für das professionelle Drumherum gesorgt, angefangen vom Tisch- und Bandenaufbau bis zum Catering. „Vor allem unserem Küchenteam gebührt ein spezielles Lob, das war ein richtiger Kraftakt“, so Carsten Seeger weiter.

Die Vorbereitungen in Brackenheim und Beimerstetten sind ebenfalls problemlos über die Bühne gegangen und von den Vereinen sehr gut organisiert. In Brackenheim galt der TTC Neckar-Zaber als Ausrichter, die Verbandssporthalle hatte in den vergangenen Jahren bereits eine Relegation hinter sich gebracht. Zeitgleich fanden vor Ort teilweise sechs Spiele gleichzeitig statt. In der Relegation zur Damen Verbandsliga hatte der SC Berg bereits am 14.04.2019 die Teilnahme abgesagt, sodass lediglich der TTC Reutlingen und TV Rechberghausen sich gegenüberstanden. In einem sehr knappen Spiel mit Ausgang 7:7 setzte sich am Ende der Verbandsligist Reutlingen aufgrund eines mehr gewonnen Satzes durch.

Bei der Relegation in Beimerstetten hatte der TTC Burgberg leider kurzfristig am Tag vor der Relegation die Teilnahme abgesagt, sodass in der Relegation zur Landesklasse 7 nur ein Spiel stattfand.

Kurioses am Rande:
- Unter den 140 Spielern in Sindelfingen startete auch eine Dame, Jennifer Käshammer vom TSV Betzingen.
- Mit Manuel Prohaska (SC Staig II) stand ein 11-Jähriger "seinen Mann am Tisch" - Manuel schaffte mit seinem Team den Klassenverbleib in der Verbandsklasse Süd.--
- 40 Jahre später eine sportliche Revanche geglückt... - das Teamduell zwischen der DJK Wasseralfingen und dem SC Lehr hatte für 2 Spieler eine besondere Zeitreise parat. Udo Mangold, jetzt DJK Wasseralfingen und Dr. Andreas Schilling, jetzt SC Lehr haben sich 1979, also genau vor 40 Jahren zu einem Aufstiegsspiel in die damalige Verbandsliga Jungen zwischen ihren Vereinen TSV Untergröningen und TSF Ludwigsfeld duelliert. Vor 40 Jahren endete das Spiel mit 6:6 und einem Satz Vorteil zu Gunsten der TSF Ludwigsfeld und Andreas Schilling. 2019 endete das das Spiel nun 8:8 und zwei Sätzen Vorsprung für die DJK Wasseralfingen und Udo Mangold. Der Tischtennissport hatte also für die beiden Akteure eine unglaubliche Zeitreise und eine späte ausgleichende "Gerechtigkeit" parat... 
- "Dauerbrenner" Axel Schorradt vom VfL Kirchheim war am Samstag ein viel beschäftigter Mann... - um 10:00 Uhr und 14:00 Uhr verhalf er am Austragungsort Sindelfingen mit zwei Teamerfolgen dem VfL Kirchheim IV zum Aufstieg in die Landesklasse Gr.4, ehe er um 19:20 Uhr dann für das Team des VfL Kirchheim III dann aber den Abstieg aus der Landesliga Gr.2 mit seinem Einsatz trotz Einzelerfolg nicht mehr verhindern konnte.

Die Relegationsspiele auf Verbandsebene in der Übersicht:
Am Samstag, 4. Mai spielten in Sindelfingen (Sommerhofenhalle)

Herren Verbandsliga

SV Deuchelried - TB Beinstein 9:7
TB Beinstein - NSU Neckarsulm II 3:9
NSU Neckarsulm II - SV Deuchelried 9:5

Das Team der NSU Neckarsulm II hat als Tabellenachter der Verbandsliga damit den Relegationsaufstieg (Klassenverbleib) zur Verbandsliga erspielen können.

Herren Verbandsklasse Süd

VfL Herrenberg - SV Rissegg 9:2
SV Rissegg - SC Staig II 4:9
SC Staig II - VfL Herrenberg 9:4

Das Team des SC Staig II hat als Tabellenachter der Verbandsklasse Süd damit den Relegationsaufstieg (Klassenverblieb) zur Verbandsklasse Süd erspielen können 

Herren Landesliga Gruppe 3

TTC Rottweil - TTG Unterreichenbach-Dennjächt 7:9
Relegationsverzicht durch SG Deißlingen (8. Landesliga Gr.3) am 17.04.2019

Das Team der TTG Unterreichenbach-Dennjächt hat als Tabellenzweiter der Landesklasse Gr. 6 damit den Relegationsaufstieg zur Landesliga Gr. 3 erspielen können.

Herren Landesliga Gruppe 4

SV Schemmerhofen - SSV Ulm 1846 II 9:5
SSV Ulm 1846 II - SC Staig III 3:9
SC Staig III - SV Schemmerhofen 6:9

Das Team des SV Schemmerhofen hat als Tabellenzweiter der Landesklasse Gr. 8 damit den Relegationsaufstieg zur Landesliga Gr. 4 erspielen können.

SportKultur Stuttgart minHerren Landesklasse Gruppe 3

TV Zuffenhausen - SG Schorndorf II 4:9
SG Schorndorf II - SportKultur Stuttgart 1:9
SportKultur Stuttgart - TV Zuffenhausen 9:1

Das Team der SportKultur Stuttgart (Foto rechts) hat als Tabellenachter der Landesklasse Gr.3 damit den Relegationsaufstieg (Klassenerhalt) zur Landesklasse Gr. 3 erspielen können.

Herren Landesklasse Gruppe 4

TTV Zell II - VfL Kirchheim IV 2:9
VfL Kirchheim IV - TG Donzdorf IV 9:6
TG Donzdorf IV - TTV Zell II 9:5

Das Team des VfL Kirchheim IV hat als Tabellenzweiter der Bezirksliga Esslingen damit den Relegationsaufstieg zur Landesklasse Gr. 4 erspielen können.

Herren Landesklasse Gruppe 5

TSV Nusplingen II - TSV Betzingen II 6:9
TSV Betzingen II - TB Metzingen 7:9
TB Metzingen - TSV Nusplingen II 9:2

Das Team der TB Metzingen hat als Tabellenachter der Landesklasse Gr. 5 damit den Relegationsaufstieg (Klassenerhalt) zur Landesklasse Gr. 5 erspielen können.

CVJM Grüntal minHerren Landesklasse Gruppe 6

CVJM Grüntal - SV Leonberg/Eltingen III 8:8
SV Leonberg/Eltingen III - SV Glatten 9:6
SV Glatten - CVJM Grüntal 5:9

Das Team des CVJM Grüntal (Foto rechts) hat als Tabellenzweiter der Bezirksliga Schwarzwald damit den Relegationsaufstieg zur Landesklasse Gr. 6 erspielen können.

Die Relegationsspiele auf Verbandsebene in der Übersicht:
Am Samstag, 4. Mai spielten in Brackenheim (Verbandssporthalle)

Damen Verbandsliga

TTC Reutlingen – TV Rechbgerhausen 7:7 (26:25 nach Sätzen)
Relegationsverzicht durch SC Berg am 14.04.2019

Das Team des TTC Reutlingen hat als Tabellenachter der Verbandsliga damit den Relegationsaufstieg (Klassenerhalt) zur Verbandsliga erspielen können.

Herren Verbandsklasse Nord

TSV Neuenstein – TSV Oberbrüden 3:9
TSV Oberbrüden – TV Murrhardt 9:4
TV Murrhardt – TSV Neuenstein 9:5

Das Team des TSV Oberbrüden hat als Tabellenzweiter der Landesliga Gr. 2 damit den Relegationsaufstieg zur Verbandsklasse Nord erspielen können.

Herren Landesliga Gr. 1

SpVgg Eschenau – TSV Löchgau 9:6
TSV Löchgau – NSU Neckarsulm III 5:9
NSU Neckarsulm III – SpVgg Eschenau 5:9

Das Team der SpVgg Eschenau hat als Tabellenzweiter der Landesklasse Gr. 1 damit den Relegationsaufstieg zur Landesliga Gr. 1 erspielen können.

Herren Landesliga Gr. 2

TG Donzdorf III – TV Oeffingen 8:8
TV Oeffingen – VfL Kirchheim III 6:9
VfL Kirchheim III – TG Donzdorf III 5:9

Das Team des TG Donzdorf III hat als Tabellenzweiter der Landesklasse Gr. 4 damit den Relegationsaufstieg zur Landesliga Gr. 2 erspielen können.

Herren Landesklasse Gr. 1

TG Böckingen 1890 – TSV Neuenstein II 0:9
TSV Neuenstein II – TSV Untereisesheim 9:7
TSV Untereisesheim – TG Böckingen 1890 9:3

Das Team des TSV Neuenstein II hat als Tabellenzweiter der Bezirksliga Hohenlohe damit den Relegationsaufstieg zur Landesliga Gr. 1 erspielen können.

Herren Landesklasse Gr. 2

SV Salamander Kornwestheim IV – TTC Bietigheim-Bissingen V 9:1
Relegationsverzicht durch TGV Winzerhausen am 16.04.2019

Das Team des SV Salamander Kornwestheim IV hat als Tabellenachter der Landesklasse Gr. 2 damit den Relegationsaufstieg (Klassenerhalt) zur Landesklasse Gr. 2 erspielen können.

Die Relegationsspiele auf Verbandsebene in der Übersicht:
Am Samstag, 4. Mai spielten in Beimerstetten (Sporthalle „auf der Egert“)

Herren Landesklasse Gruppe 7

DJK Wasseralfingen – SC Lehr 8:8
SC Lehr – TTC Burgberg 9:0 (NA/W)
TTC Burgberg – DJK Wasseralfingen 0:9 (NA/W)
Spielabsage des TTC Burgberg am Freitagabend, den 03.05.2019

Das Team der DJK Wasseralfingen hat als Tabellenzweiter der Bezirksliga Ostalb damit den Relegationsaufstieg zur Landesklasse Gr. 7 erspielen können.

2019 05 04 SSV KauHerren Landesklasse Gruppe 8

SSV Kau – TSV Laupheim 9:7
TSV Laupheim – TSV Laubach 9:5
TSV Laubach – SSV Kau 3:9

Das Team des SSV Kau hat als Tabellenzweiter der Bezirksliga Allgäu-Bodensee damit den Relegationsaufstieg zur Landesklasse Gr. 8 erspielen können.

Text: Thomas Holzapfel/Marco Bebion/Wolfgang Laur

Bilder: privat

 

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang