Menü
Für die am 19./20.01.2008 in Königsbach-Stein (Baden) stattfindenden Ba-Wü Einzelmeisterschaften wurde der Anmeldeschluss auf den 14. Januar 2008 (Posteingang) verlängert. Im Rahmen dieser Meisterschaften können sich Spielerinnen und Spieler auch für die Deutschen Meisterschaften für untere Spielklassen qualifizieren. Teilnahmeberechtigt sind Spieler ab den Kreisligen. Nähere Angaben entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.
Am 19./20.01.2008 werden in Königsbach-Stein (Baden) die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Aktiven 2008 ausgetragen. Wie auch in den Jahren zuvor besteht das Turnier aus einem Qualifikationsturnier (Samstag) und den Einzelmeisterschaften (Sonntag). Gleichzeitig können sich Spieler/innen für die Teilnahme an den Deutschen Einzelmeisterschaften für untere Spielklassen (Willstätt/Südbaden) qualifizieren. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Die Anmeldung ist bis zum 9. Januar 2008 (Posteingang) auf dem offiziellen Meldeblatt einzureichen.

Ausschreibung

Vornominierung

Meldeblatt

Meldeblatt
(Michael Stark) Alexandra Urban von der Sportvereinigung Neckarsulm und David Steinle von den TTF Ochsenhausen haben sich beim baden-württembergischen Ranglistenturnier der Damen und Herren in badischen Wilferdingen durchgesetzt und sich den Turniersieg geholt. Während Alexandra Urban mit einer überragenden 10:0-Bilanz aufwarten konnte und damit ihrer Favoritenrolle voll gerecht wurde, kam der Erfolg von David Steinle (7:2) doch etwas überraschend.

Für Alexandra Urban war das Turnier in Wilferdingen fast ein Spaziergang. Kurz nach ihrem 23. Geburtstag ließ die Zweitligaspielerin aus Neckarsulm der Konkurrenz keine Chance und beschenkte sich selbst mit einem ungefährdeten und gleichfalls erwarteten Sieg. Nur in drei der elf Begegnungen musste sie in den vierten Satz. Gegen Petra Heuberger von der Sportvereinigung Böblingen und Fulya Özler vom TV Busenbach landete Alexandra Urban jeweils sichere 3:0-Erfolge.

Weiterlesen ...

Alexandra Urban triumphiert ohne Niederlage

Platz eins war für Petra Heuberger angesichts der Überlegenheit von Alexandra Urban zwar von Anfang an fast außer Reichweite, dafür sicherte sich die Böblinger Erstligaspielerin sicher Platz zwei. Eine Niederlage gegen die Turniersiegerin, eine weitere gegen Linglan He von der DJK Offenburg, unter dem Strich stand für Petra Heuberger eine 8:2-Bilanz. Damit war der Doppelsieg der Württemberger bei den Damen komplett. Platz drei ging an Fulya Özler, die in der vergangenen Saison noch in Neckarsulm gespielt hat, ihre Punkte inzwischen aber für den TV Busenbach sammelt. Mit ihrer 7:3-Bilanz konnte sie das Offenburger Trio Linglan He, Christine Koch und Zeljka Dragas (alle 6:4) knapp auf Distanz halten. Dahinter folgen drei Jugendspielerinnen. Nora Köhler (4:6) vom MTV Stuttgart belegte Rang sieben vor den Neckarsulmerinnen Paloma Ballmann und Verena Volz (beide 3:7).

David Steinle konnte frei aufspielen. Nach seinem siebten Platz zwei Wochen zuvor beim württembergischen Ranglistenturnier in Salach war er eher mit Außenseiterchancen ins Turnier gegangen, und das Turnier in Wilferdingen begann für den Neu-Ochsenhausener denkbar schlecht. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt gegen Daniel Horlacher und Jörg Kühnberger hatte er praktisch alle Chancen auf eine Spitzenplatzierung bereits frühzeitig verspielt. Doch mit sieben Siegen in Folge schaffte David Steinle mit einer 7:2-Bilanz doch noch das fast Unmögliche.

Weiterlesen ...

David Steinle (TTF Liebherr Ochsenhausen)

Entscheidend für den Turniersieg war der Fünfsatzerfolg von David Steinle in der vorletzten Runde gegen den späteren Turnierzweiten Björn Baum (12:10 im entscheidenden Satz) vom TTC Weinheim, der es in der Endabrechung auf 6:3 brachte. Die selbe Bilanz erreichte Jörg Kühnberger vom SV Ottenau. Die nächsten Plätze gingen an Matthias Hagner von der TSG Heilbronn (5:4), Daniel Horlacher von der Sportvereinigung Neckarsulm, Adrian Klosek von der TSG Heilbronn und Markus Schlichter vom TTC Frickenhausen (alle 4:5).

Ergebnisübersicht:

Herren
Damen

(Michael Stark) Sie kam, sah und siegte. Mit dem Gewinn des württembergischen Ranglistenturniers in Salach setzte Kathrin Wahl von der Sportvereinigung Neckarsulm bei ihrem ersten offiziellen Auftritt für ihren neuen Verein gleich ein positives Zeichen. Die junge Zweitligaspielerin lag am Ende mit 5:2 Punkten gleichauf mit ihrer Vereinskameradin Paloma Ballmann. Bei den Herren gewann Adrian Klosek von der TSG Heilbronn vor dem Neckarsulmer Daniel Horlacher. Beide beendeten die Endrunde mit einer 6:1-Bilanz.


Weiterlesen ...

Adrian Klosek (Foto: Michael Stark)

Das TTVWH-Ranglistenturnier eine Woche vor dem offiziellen Rundenstart war für die insgesamt 47 Akteure (24 bei den Herren, 23 bei den Damen) nicht nur der erste wichtige Termin in der noch jungen Saison, sondern gleichzeitig eine wichtige Standortbestimmung. Die Entscheidung um den Sieg und die nachfolgenden Plätze fiel sowohl bei den Damen als auch bei den Herren jeweils im letzten Durchgang. Besonders knapp war die Entscheidung bei den Damen. Siegerin Kathrin Wahl war in der Endrunde nur einmal mehr erfolgreich als die fünftplatzierte Stine Christ vom TV Rechberghausen.

Was angesichts der ausgeglichenen Konkurrenz keiner ahnen konnte, eine Vorentscheidung im Kampf um Platz eins sollte bereits im ersten Durchgang der Hauptrunde der besten acht fallen. Adrian Klosek setzte sich in vier Sätzen gegen Daniel Horlacher durch und ließ anschließend erst mal nichts mehr anbrennen. Erst als Adrian Klosek in Runde sechs in fünf Sätzen gegen seinen Heilbronner Vereinskameraden Matthias Hagner passen musste, war die Entscheidung um den Turniersieg plötzlich wieder offen. Doch mit einem Viersatzerfolg im letzten Spiel gegen Heiko Bärwald (ebenfalls TSG Heilbronn) machte Vorjahressieger Adrian Klosek den Triumph perfekt. Platz drei belegte Peter Stritt vom TV Unterboihingen (5:2) vor den beiden Heilbronnern Matthias Hagner (4:3) und Michael Dudek (3:4).

Weiterlesen ...

Kathrin Wahl (Foto: Michael Stark)


Die Entscheidung bei den Damen fiel buchstäblich im letzten Spiel der siebten und letzten Runde im direkten Duell der beiden bis dahin gleichauf liegenden Kathrin Wahl und Petra Heuberger von der Sportvereinigung Böblingen. Mit einem Fünfsatzerfolg holte sich die Neckarsulmerin den Turniersieg. Hätte Petra Heuberger den fünften Satz gewonnen, wäre sie am Ende auf Platz eins gestanden. Ihre beiden Niederlagen kassierte die Linkshänderin und Noppenspielerin Kathrin Wahl gegen Isabell Wurst (Neckarsulm) und Katrin Honold (Herrlingen). Eine 2:3-Niederlage hatte Kathrin Wahl in der Vorrunde gegen Nathalie Richter kassiert. Da die junge Grafenauerin aber nicht das Feld der besten acht Spielerinnen erreichte, hatte dieses Ergebnis für die spätere Siegerin nur statistischen Wert.

Ergebnisse:

Damen 1-8

Damen 9-16

Damen17-24

Herren 1-8

Herren9-16

 Herren 17-24

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang