Menü

50 Kinder und Jugendliche NEU in der TT - Abteilung seit Oktober 2013

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_Logo_Fc_Langenburg.pngWie erfolgreich Mitgliedergewinnung mit Hilfe der Möglichkeiten aus dem Bereich Sportentwicklung sein kann, zeigt das Beispiel des FC Langenburg im Bezirk Hohenlohe. „Durch den Neustart der TT-Jugend sind 50 neue Mitglieder zum FC gekommen“, so Toni Celerino, Abteilungsleiter des FC Langenburg bei der Hauptversammlung 2014. Doch wie kam es zu der großen Anzahl an neuen Mitgliedern in so kurzer Zeit?

Die Tischtennisabteilung des FC Langenburg hatte sich 2013 dazu entschlossen, eine Jugendabteilung aufzubauen, um so die Zukunft der Abteilung zu sichern. „Aufgrund der neuen Hallensituation möchte der Verein wieder aktiv ins Jugendtraining einsteigen und so die Mitgliederentwicklung im Verein vorantreiben“, nannte Toni Celerino einen weiteren Grund für das Engagement des Vereins.

Unterstützung suchte der Verein dabei beim TTVWH nahm beim Bezirksjugendtag 2013 in Gerabronn Kontakt zum Referenten für Sportentwicklung des TTVWH, Markus Senft, auf. Nach erstem Austausch über E-Mail und Telefon fand im August letzten Jahres das erste Beratungsgespräch in Langenburg statt. Neben Toni Celerino und Markus Senft, waren auch Sebastian Müller (Jugendtrainer) und Alexandra Dollmann (Jugendbetreuerin) sowie Ralf Zündorf (Presse) anwesend. Nachdem Markus Senft ausführlich über die Möglichkeiten auf Grundlage der bestehenden Vereinsstrukturen informiert hatte, ging es in den nächsten Schritten um die Umsetzung. Mit Beginn des Schuljahres 2013/14 wurden Kooperationen mit der Grundschule Langenburg und dem Gymnasium in Gerabronn gestartet. „Über die DTTB Kampagne: Tischtennis Spiel mit! konnte der Verein ein Materialpaket für nur 85,- € erwerben, welches sehr gut für den Anfängerbereich geeignet ist“, so Markus Senft, im Verband zuständig für den Bereich Schulkooperationen. Im Gymnasium in Gerabronn haben über 100 Schüler während des Sportunterrichts das TT-Sportabzeichen absolviert. „Eine bessere Werbung für unsere Sportart gibt es wohl kaum“, waren sich Toni Celerino und Markus Senft einig.b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_IMG_0249.JPG 

Mit der Fertigstellung der neuen Halle, wurde im Oktober 2013 ein TT-Schnuppertraining begonnen. „Durch die Förderung von 200,- € für unseren Schnupperkurs seitens Tischtennis Baden-Württembergs, konnten wir weitere Materialien anschaffen und viel Werbung für unseren Schnupperkurs machen“, so Sebastian Müller, der als Trainer den Schnupperkurs leitete. Markus Senft begleitete den Verein als Verantwortlicher für das Projekt der Schnupperkurse im Verein, welches vom Sparkassenverband unterstützt wird. „Der Verein hat beim Schnupperkurs ganze Arbeit geleistet. 34 Kinder und Jugendliche haben am Schnuppertraining teilgenommen und hatten sehr viel Spaß dabei“, berichtet Markus Senft vom Vereinsbesuch im Dezember zur letzten Schnupperkurseinheit. Aus dem Schnuppertraining ist inzwischen das Jugendtraining geworden.

Ein weiterer Schritt zu Mitgliedergewinnung waren die mini-Meisterschaften. Insgesamt 36 Kinder fanden im Januar den Weg in die Halle nach Langenburg. „Durch die „Mini-Meisterschaft“, für die Werbung im Amtsblatt, Homepage, Facebook und im Hohenloher Tagblatt Werbung gemacht wurde, bekamen wir einen zusätzlichen Zuwachs“, war Toni Celerino von dem großen Andrang positiv überrascht und gab den Verantwortlichen einen zusätzlichen Motivationsschub. Die zahlreichen Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 15 Jahren, zudem mit unterschiedlichen Voraussetzungen, stellten eine Herausforderung an das junge Trainerteam dar. So wurde gemeinsam mit Markus Senft bei einem Vereinsbesuch im März die Organisation des weiteren Trainingsbetriebes besprochen.     

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_IMG_0258.JPGAktuell trainieren dienstags und freitags die Kinder und Jugendlichen jeweils von 17 bis 19 Uhr. Das Trainerteam wird dabei von den aktiven Mitgliedern des Vereins unterstützt, welche als Sparringspartner zur Verfügung stehen. „Unser Ziel ist, mit den Älteren zur nächsten Saison eine Mannschaft zu stellen, die am Spielbetrieb teilnimmt. Mit den Jüngeren wollen wir weiterhin auf Turniere gehen“ wirft Abteilungsleiter Toni Celerino einen Blick auf die kommende Saison. Ein weiterer Höhepunkt wird der gemeinsame Familientag mit allen Vereinsmitgliedern und TTVHW on Tour Ende April sein.

„Es ist schön zu sehen, dass das gemeinsam erstellte Konzept zum Aufbau der Jugendabteilung in Langenburg aufgeht. Ich bin beeindruckt von der Anzahl an Kindern, die in so kurzer Zeit regelmäßig zum Training kommen. Dies ist der Lohn für die hervorragende Arbeit, die der FC Langenburg mit seiner Tischtennisabteilung leistet. Wenn wir als Verband mit unseren Möglichkeiten in der Sportentwicklung dazu beitragen können, dass sich die aktive Mitgliedergewinnung des Vereins auszahlt, dann freut uns das sehr“, blickt Markus Senft zurück auf die Zusammenarbeit. „Mein Dank gilt auch Thomas Pfänder und seinen Mitarbeitern im Bezirk Hohenlohe, die den FC Langenburg u.a. bei Fragen zum Spielbetrieb mit Rat und Tat zu Seite stehen“, so Senft abschließend.

Wenn auch Sie und Ihr Verein von den Möglichkeiten der Sportentwicklung profitieren wollen, dann wenden Sie sich an den Referenten für Sportentwicklung im TTVWH, Markus Senft. In Zusammenarbeit mit den Bezirken unterstützt sie der Verband bei der Mitgliedergewinnung oder bei Fragen rund um den Trainingsbetrieb. Sie erreichen Markus Senft telefonisch unter 0711/ 28077-606 zu den Geschäftszeiten oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Text:   M.S. / TTVWH

Fotos: Toni Celerino / FC Langenburg

 

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang