Menü

Am vergangenen Wochenende (14./15.09.2019) fand die diesjährige Fachtagung Sportentwicklung des DTTB in Frankfurt am Main statt. Thema der diesjährigen Tagung war der Aufbau und die Förderung von jungem Engagement im Tischtennis. Von TTVWH-Seite dabei waren der ehemalige FSJ-Mitarbeiter Leon Diehl, sowie die beiden aktuellen FSJler Alexandra Schillinger und Adrian Fuhr. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dirk Lion, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit bei Tischtennis Baden-Württemberg.

Aus den meisten Landesverbänden waren Beauftragte für Sportentwicklung, sowie Organisatoren und Mitglieder der jeweiligen Juniorteams gekommen, um gemeinsam darüber zu diskutieren, wie man junge Menschen dazu motiviert, ein Ehrenamt zu übernehmen. Es stellte sich die Frage, wie man dies auch für junge Menschen attraktiv gestalten kann, um ihnen mit ihrer Tätigkeit auch einen persönlichen Mehrwert zu vermitteln und sie damit längerfristig zu binden. Besonders interessant war das Thema natürlich auch für unsere FSJler, da sie selbst erst vor relativ kurzer Zeit mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Verein und nun auch mit dem FSJ im Verband begonnen haben und sich damit, trotz des im Vergleich zu den anderen Teilnehmern natürlich noch geringeren Erfahrungsschatzes, aktiv in die Diskussionen miteinbringen konnten.

Sehr aufschlussreich war dabei die Methode, die jüngeren und älteren Teilnehmer bewusst in Gruppen zu trennen um die Wünsche, die jüngere an ältere Engagierte und andersherum haben zu benennen. So wurde besonders deutlich, dass die junge Generation gerne Freiheiten möchte, um neue Projekte zu verwirklichen und dabei auch kein Problem hat das Risiko des Misserfolgs einzugehen. Gleichzeitig wünscht sie sich aber auch Rückendeckung und Unterstützung, in Form von Wissensaustausch, seitens der erfahreneren Ehrenamtlichen. Die ältere Generation hingegen wünscht sich besonders die Zuverlässigkeit der jungen Engagierten.

Weitere Ergebnisse der Tagung waren, dass die Gründung weiterer Juniorteams angeregt werden soll, außerdem sollen die bereits bestehenden besser gefördert werden und feste Plätze in den Strukturen erhalten. Zudem soll die Anerkennungskultur für Ehrenamtliche weiter verbessert werden.

Vorrangiges Ziel der Tagung war, neue Erkenntnisse im Bereich des jungen Engagements zu gewinnen, um diese in die Arbeit in Vereinen und Verband zu integrieren.

Text: Adrian Fuhr | FSJ im TTVWH

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang