Menü

WhatsApp Image 2019 03 30 at 17.54.11Das Rollstuhl-Bundesligateam mit Thomas Brüchle und Jack Hunter-Spivey belegt auch in der Saison 2018/ 19 den dritten Endrang. Am letzten Spieltag in Mastershausen blieb das Duo vom SV Salamander Kornwestheim sogar ungeschlagen und gewann alle vier Partien. Im ersten Match gegen den RSC Frankfurt geriet man schnell mit 0:2 ins Hintertreffen, steigerte sich dann aber im Doppel und ließ zwei klare Einzelerfolge zum 3:2-Endstand folgen. Mit diesem Sieg sicherten sich die beiden SVler schon frühzeitig Platz 3 der Tabelle.

WhatsApp Image 2019 03 30 at 18.55.59Gegen Duisburg und Bayreuth folgten dann zwei ungefährdete 5:0-Siege. Sowohl Thomas als auch Jack überzeugten in Einzel und Doppel.

Zum Abschluss ging es dann gegen den Serienmeister Borussia Düsseldorf, die mit einem 3:2-Erfolg im Spiel davor über Koblenz 1 ihren nächsten Meistertitel erspielten.

Thomas brachte Kornwestheim mit einem deutlichen 3:0 in Führung und auch Jack konnte seine Begegnung in vier Sätzen gewinnen. Während man in der Vorrunde das Doppel noch verlor, zeigte man hier eine konzentrierte Leistung, die mit einem 3:1-Sieg belohnt wurde. Somit blieb man in der Rückrunde im Doppel ungeschlagen. Mit diesem dritten Punkt standen nun der Sieg und die erste Niederlage für Düsseldorf seit 3 Jahren  fest. Die beiden abschließenden Einzel gingen dann zum 3:2-Endstand knapp an Düsseldorf.

Mit 22:6 Punkten belegte das Kornwestheimer Duo erneut den 3.Platz in der 1.Rollstuhl-Bundesliga.

Mannschaftsführer Thomas Brüchles Fazit zur Saison lautet: „Der dritte Rang ist wieder sehr erfreulich, sind Jack und ich doch näher dran an den beiden Spitzenmannschaften Düsseldorf und Koblenz. Vor allem unser Doppel harmonierte deutlich besser als noch im Vorjahr.“

Text: Anika Müller

Fotos: privat

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang