Menü

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_siegerfoto_borussia.JPGComeback von Borussia Düsseldorf (Fotograf: Stephan Roscher) nach einer bisher schwachen Saison: Vor insgeamt 6.200 Zuschauern in der Stuttgarter Porsche-Arena holte sich der deutsche Rekordmeister um Timo Boll die Deutsche Pokalmeisterschaft. Mit drei klaren Siegen (3:0 gegen Post SV Mühlhausen, 3:1 gegen TTC Zugbrücke Grenzau und 3:1 im Finale gegen TTC Fulda-Maberzell) setzte sich das Team souverän durch. Einen Hitchcock-Thriller hatte es gleich zu Beginn im württembergischen Derby gegeben, als sich die TTF LIEBHERR Ochsenhausen mit 11:9 im 5. Satz des entscheidenden 5. Spiels gegen TTC matec Frickenhausen durchgesetzt hatten. Im Halbfinale blieben die "Ochsen" dann jedoch beim 0:3 gegen Fulda chancenlos.

 

Gewonnen hat auch der TTVWH: Insgesamt rund 300 Kinder, Jugendliche und Betriebssportler griffen in der benachbarten Schleyer-Halle innerhalb des Rahmenprogramms selbst zum Schläger und schauten anschließend den Profis zu. Beim Ehrenamtstag beteiligten sich zudem etwa 200 Bezirksmitarbeiter, die beim Bezirks-Grand-Prix eine tolle Kulisse stellten. Daneben nutzten die Fachausschüsse Mädchen und Öffentlichkeitsarbeit die Gelegenheit, sich über neue Projekte auszutauschen. Im Blickpunkt dabei mit einem Fim, der mehrfach in der Porsche-Arena ausgestrahlt wurde: "Das Jahr des Mädchen-Tischtennis 2014".

Unsere Mitarbeiter des TTVWH berichten hier vom:

Schul-Team-Cup,

Gewinnspiel-Training SC Heroldstatt 

- weitere Berichte von den Turnieren des Rahmenprogramms folgen.

Hier geht´s zum Bericht auf der Website der Tischtennis-Bundesliga

Hier geht´s zu den Einzelergebnissen

Stimmen zur Veranstaltung: 

Rolf Schneider, in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft:

Im Vergleich zu den vergangenen beiden Jahren haben wir noch mal eine Steigerung in Sachen Zuschauerzahlen, Atmosphäre und der Präsentation der Veranstaltung hinbekommen. Das zeigt uns, dass sich das Liebherr Pokal-Finale in Stuttgart etabliert hat und mehr und mehr angenommen wird. Vor allem freut es uns, dass viele Zuschauer aus der Region Stuttgart an beiden Tagen in der Porsche Arena waren.

Nico Stehle, Geschäftsführer der TTBL Sport GmbH:

Die Zuschauer haben hier an zwei Tagen großartigen Sport gesehen. Wir sind jetzt das dritte Jahr hier in Stuttgart und konnten die Zuschauerzahlen noch einmal auf über 6000 Besucher steigern. Mit unserem Partner, der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, konnten wir wieder ein tolles Event auf die Beine stellen. Das bunte Rahmenprogramm mit zahlreichen Mitmachaktionen hat die Brücke geschlagen zwischen Spitzen- und Breitensport. Bedanken möchte ich mich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern. Ohne Sie wäre so eine Veranstaltung nicht zu stemmen.

Thomas Walter, Geschäftsführer TTVWH:

Das waren drei tolle Tage - vom Aufbau der gesamten Schleyer-Halle mit 30 Tischen fürs Rahmenprogramm am Freitag über die drei großen Turniere, die Sitzungen, das Gewinnspiel-Training, die Präsentation des "Jahr des Mädchen-TT", die Siegerehrungen für die Turniere in der Porsche-Arena bis zum Abbau hat alles geklappt. Das war nur mit Hilfe der Volunteers sowie der über 20 Helfer des Junior-Teams möglich. Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich engagiert haben - das war ganz großer Sport! Jetzt hoffen wir, dass Stuttgart bei der Vergabe des Pokalfinales in den nächsten Jahren wieder die Nase vorne hat und wir die Veranstaltung dauerhaft etablieren können.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang