Menü
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5242'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5242'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5246'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5246'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5249'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5249'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5252'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5252'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5255'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=5255'

(Wolfgang Ruoff) Ohne Überraschungen verliefen die 28. Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren in Isny.
Hoch zufrieden zeigte sich der für den Mannschaftssport zuständige Ressortleiter Jürgen Bosch mit den Spielbedingungen in der neuen Sporthalle am Rain und der Turnierdurch-führung durch den TV Isny. Weniger begeisterte ihn die Zahl der Teilnehmer. Während bei den Senioren 40 und 50 jeweils ein komplettes Achterfeld antrat, war es bei den Senioren 60 nur fünf Mannschaften, zwei weniger als im Vorjahr. In den drei Damen-wettbewerben gab es insgesamt nur acht Meldungen.

Bei den Herren waren alle drei Titelverteidiger am Start und alle drei standen im Finale. In den Alterklassen H40 und H50 gab es sogar dieselben Finalbegegnungen wie im Vorjahr.
Bei den Herren 40 starteten die KSG Gerlingen und der TB Untertürkheim mit hohen Siegen. Im Halbfinale trafen sie auf heftigsten Widerstand. Die KSG Gerlingen rang den SV Neckarsulm mit 6:4 nieder, während der TB Untertürkheim sich gegen die TSG Eislingen mit einem Unentschieden zufrieden geben musste und nur über das bessere Satzverhältnis glücklich das Finale erreichte. Im Endspiel war Vorjahressieger Untertürkheim beim 2:6 absolut chancenlos. Gerlingen stellte das ausgeglichenere Team und hatte mit Joachim Scholl den überragenden Akteur in seinen Reihen.

Bei den Senioren 50 wurde der letztjährige Deutsche Meister TSV Musberg seiner Favoritenrolle voll gerecht. Das Team mit Hartmut Frank, Ulrich Dochtermann, Willi Beilharz und Robert Reisenhofer besiegte alle Gegner mit 6:0 und kann sich berechtigte Hoffnungen machen, bei den überregionalen Meisterschaften eine hervorragende Rolle zu spielen.

Erstmals startete eine Mannschaft der TSG Eislingen. Das Team um Hartwig Fein (Württ. Vizemeister S60), dem Außenseiterchancen eingeräumt wurden, war im Endspiel gegen den vielfachen württembergischen Meister SSV Reutlingen ohne Chance und unterlag klar mit 0:6. Die beiden Bonbons der Begegnung waren der 3:1 Sieg von Gunter Klugmann über Hartwig Fein und der 5-Satzerfolg von Oskar Schmollinger über Dieter Straub. Der Reutlinger, mit Abstand ältester Teilnehmer, bewies in dem Zeitspiel seine immer noch vorhandene Klasse.

Bei den Seniorinnen 40 setzten sich die Sportfreunde Friedrichshafen mit Bettina Martin und Andrea Schödel wie erwartet durch. Allerdings leisteten die Neckarsulmerinnen Petra Reinhardt und Kerstin Rehse heftigsten Widerstand. Trotz des klaren 3:0-Erfolgs der SF Friedrichshafen war die Entscheidung äußerst knapp, alle Spiele endeten nach 5 Sätzen.

Dauermeister TV Reichenbach hatte bei den Seniorinnen 50 größte Mühe seinen Titel zu verteidigen.  Mit 3:2 setzte sich Reichenbach gegen den TSV Pfuhl durch,  nach Sätzen hatte Pfuhl die Nase mit 10:9 vorn. Da der TV Reichenbach als Titelverteidiger  bei den Süddeutschen Meisterschaften Startrecht besitzt, darf der TSV Pfuhl als zweiter Vertreter des TTVWH ebenfalls starten.

Zum dritten Mal in Folge stellte der TV Rechberghausen die einzige Mannschaft bei den Damen 60 und qualifizierte sich kampflos für die Süddeutschen Meisterschaften am 16./17. Mai in Buttenwiesen (Bayern).

Ergebnisse:

Seniorinnen 40

Seniorinnen 40

1.    SpFr Friedrichshafen
2.    SV Neckarsulm
3.    TSV Eningen
4.    TTC Wangen

Seniorinnen 50

Seniorinnen 50

1.    TV Reichenbach
2.    TSV Pfuhl
3.    GSV Dürnau

Seniorinnen 60

TV Rechberghausen


Senioren 40

Senioren 40

1.   KSG Gerlingen
2.   TB Untertürkheim
3.   SV Neckarsulm
3.   TSG Eislingen
5.   TuS Metzingen
5.   TSV Schwieberdingen
7.   TV Calmbach
8.   TSV Allmersbach

Senioren 50

Senioren 50

1.  TSV Musberg
2.  KSG Gerlingen
3.  SV Baiersbronn
3.  FC Strass
5.  TSV Eltingen
5.  TSG Öhringen
7.  TSV Bietigheim
8.  TV Aldingen

Senioren 60

Senioren 60

1.  SSV Reutlingen
2.  TSG Eislingen
3.  SV Salamander Kornwestheim
4.  TV Aldingen
5.  TTC Senden-Höll

Fotos: Wolfgang Ruoff

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang