Menü

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_WMM_2013_S50_01.jpgAm Wochenende wurden die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften in Reutlingen durchgeführt. Am Samstag traten die Senioren 50 und die Seniorinnen 60 an die Tische. Bei den Senioren 50 (Foto: Jürgen Bosch) setzten sich erwartungsgemäß der letztjährigen Meister der Seniorenklasse 40, der KSG Gerlingen in der Besetzung Hopmann, Scholl, Beisswanger und Klingler ungeschlagen durch. Den zweiten Platz belegte die TB Untertürkheim, die sich dadurch ebenfalls für die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften am 21.04. in südbadischen Ötigheim qualifizierten. Die weiteren Plätze belegten der TSV Gamertingen vor dem SV Würtingen. Bei den Seniorinnen war der TV Reichenbach bereits vorqualifiziert und trat nicht an. Der zweite Platz wurde zwischen dem VfL Sindelfingen und dem GSV Dürnau ausgespielt. Die Sindelfinger Damen mit Marlis Ziebarth und Gerlinde Klugmann setzten sich mit 3:2 und 9:11 Sätzen unerwartet durch und werden ebenfalls am 21.04. in Ötigheim antreten.

Am Sonntag traten die Senioren 40 und 70 an. Bei den Senioren 40 musste ein neuer Meister gefunden werden, da der letztjährige in die Altersklasse 50 gewechselt ist. Diese Rolle übernahm der TB Untertürkheim mit seinen beiden Spitzenspielern, die bereits bei den Einzelmeisterschaften geglänzt hatten. Sie setzten sich im Endspiel mit 6:4 gegen den gastgebenden SSV Reutlingen durch. Nach einer Punkteteilung im Doppel durch die Siege von Basaric/Dordevic, TB Untertürkheim und Teichert/Sefried, SSV Reutlingen starteten die Einzel. Der Reutlinger Spitzenspieler Markus Teichert war nicht zu schlagen, dafür musste Dietmar Palmi 2 Niederlagen gegen die Untertürkheimer Abwehrspezialisten mit Angriffsqualitäten einstecken. Im hinteren Paarkreuz fiel die Entscheidung zugunsten der Untertürkheimer. Hier konnte Mario Litzau mit 2 Siegen und Kurt Kellner mit 1 Sieg den Titel sicherstellen. Bereits im Halbfinale musste der SSV Reutlingen über die volle Distanz. Im spannendsten Spiel des Tages musste Markus Teichert trotz zum Teil hoher Führungen dem ungarischen Gegenspieler vom SC Buchenbach gratulieren. Er verlor denkbar knapp mit 12:14 im fünften Satz. Beide Reutlinger setzten sich jedoch gegen die Nr. 2 von Buchenbach durch. Die Entscheidung fiel im hinteren Paarkreuz durch 2 Siege von Thomas Sefried und einem überraschenden Punkt von Gunter Klugmann. Untertürkheim gewann sein Halbfinale sicher mit 6:1 Punkten. Nachdem der SSV Reutlingen nicht zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften antritt, wird der TB Untertürkheim und der SC Buchenbach den TTVWH vertreten.

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_WMM_2013_S40_01(1).jpg

Die Platzierten bei den Senioren 40 (Foto: Jürgen Bosch)

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Senioren 70 setzte sich der SSV Reutlingen mit lediglich einem Satzverlust gegen die neu formierte TTG Leonberg/ Eltingen durch. Reutlingen trat mit Haase, Grumbach und Schmollinger an und qualifizierte sich neben dem SSV Ulm 46 als zweite Mannschaft für die Baden-Württembergischen Meisterschaften.

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_WMM_2013_S70_01.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Senioren setzte sich die Mannschaft vom SSV Reutlingen durch (rechts im Bild/ Foto: Jürgen Bosch)

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_WMM_2013_Si60.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seniorinnen 60 (Foto: Jürgen Bosch)

Ein Dank an den Ausrichter, den SSV Reutlingen, für die Bereitstellung der Halle, der Tische etc. und die reichhaltige Bewirtung mit günstigen Preisen.

Text: Jürgen Bosch, kom. RL Seniorensport

Ergebnisse:

Endergebnis Senioren 40

Endergebnis Senioren 50

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang