Menü
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6510'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6510'

Karl Vochezer, Ressortleiter Senioren im TTVWH, würdigte die Verdienste von Erika Ziegler. 1957 trat sie dem SC Markdorf bei, dem sie bis heute ohne Unterbrechung angehört. Selbst in der Zeit, als sie beim VfB Friedrichshafen in der Damen-Oberliga spielte, hielt sie dem Heimatverein als Mitglied die Treue.

Im Lauf ihrer über 50-jährigen Vereinsmitgliedschaft hat sie es auf weit über 1000 Einsätze für den SC Markdorf gebracht. Auch heute noch ist sie mit ihrer Damen-Mannschaft in der Bezirksklasse aktiv. Bereits in jungen Jahren hatte sie eine Übungsleiterlizenz des Südbadischen Tischtennis-Verbandes erworben. Als ihr Ehemann Emil die Abteilungsleitung des SC Markdorf übernahm, kümmerte sich Erika um die Jugendarbeit. Bis zum Jahr 2006 war sie in vielfältiger Weise in der Abteilungsleitung tätig. Sie engagierte sich jedoch nicht nur im Verein. In der Zeit, als Alfred Nollek das Seniorenressort des TTVWH leitete, übernahm Erika Ziegler im Bezirk Allgäu-Bodensee das Amt der Seniorenwartin. Über zwanzig Jahre - bis zum Jahr 2001 - war sie für den Seniorensport zuständig. Im Jahr 2004 organisierte sie den Freundschaftstreff mit den Senioren des schweizerischen Mittelländischen Tischtennis-Verbandes. Ort des Treffens war das heimische Markdorf.

Den Tischtennis-Seniorensport auszubauen und nach vorne zu bringen, das war immer Erika Zieglers Bestreben. Als der Club der Tischtennis-Senioren gegründet wurde, war sie eine der Ersten, die ihm beitrat. Seit Mitte 2006 vertritt sie die TTVWH-Senioren als Beisitzerin im Club-Vorstand.

Die Teilnahme an Tischtennisturnieren und Meisterschaften ist für die Markdorferin immer noch eine Selbstverständlichkeit. Zahlreiche Podestplätze bei Württembergischen und Süddeutschen Senioren-Meisterschaften zeigen, dass sie noch topfit ist. Seit einigen Jahren hat Erika Ziegler eine weitere Aufgabe übernommen. Sie organisiert Reisen zu großen Tischtennisveranstaltungen im Seniorenbereich, etwa zu Europameisterschaften oder zu den in diesem Jahr in China stattfindenden Weltmeisterschaften.

Karl Vochezer drückte die Hoffnung aus, dass Erika Ziegler noch lange fit bleibt und am aktuellen Tischtennisgeschehen so engagiert wie bisher teilnehmen kann.

Zum Dank für ihre Verdienste überreichte ihr der Vizepräsident des TTVWH, Peter Gartmann, den Alfred-Nollek-Ehrenpokal (Foto). Bereits zum dritten Mal in Folge ging der Ehrenpokal nun an eine weibliche Spielerin und Funktionärin.

Weiterlesen ...

Ehre, wem Ehre gebührt (v.l.n.r.): TTVWH-Vizepäsident Peter Gartmann, Vorjahres-Pokalinhaberin Erika Beck, Erika Ziegler, Karl Vochezer (TTVWH-Ressortleiter Senioren)

Bericht/Foto: Wolfgang Ruoff

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6495 '
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6495 '
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6476'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6476'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6483'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6483'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6504'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6504'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6492'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6492'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6501'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=6501'

Erfolgreichster Spieler des Mammutturniers war einmal mehr Ulrich Dochtermann vom TSV Musberg. Der ehemalige Bundesligaspieler der Stuttgarter Kickers stand zum zweiten Mal in Folge in Einzel, Doppel und Mixed der Altersklasse S65 auf dem Podest ganz oben. Mit insgesamt siebzehn errungenen Meistertiteln auf Verbandsebene seit 2001 ist Ulrich Dochtermann der mit Abstand erfolgreichste Spieler des Jahrzehnts.

Im Einzel hing sein Einzug ins Endspiel allerdings am seidenen Faden. Im Halbfinale hatte Gert Lang (SG Schorndorf) den Musberger bereits am Rande einer Niederlage. Mit Können und einer ordentlichen Portion Glück rettete sich Dochtermann in den Entscheidungssatz, den er dann sicher gewann. Im Finale traf er auf Gunter Klugmann (SSV Reutlingen), der ihm nur im ersten Satz Paroli bieten konnte. Ulrich Dochtermann und sein langjähriger Partner Gunter Klugmann verteidigten ihren Doppeltitel souverän und holten sich die fünfte Meisterschaft in sieben Jahren.

Weiterlesen ...

      Gunter Klugmann und Ulrich Dochtermann: Im Doppel eine Klasse für sich

An der Seite von Doris Ruoff (TV Rechberghausen) gelang dem Musberger eine Wiederholung des Vorjahreserfolgs im Mixed, nach dem Finale mussten Margarete Köngeter (TV Reichenbach) und Gert Lang gratulieren. Waren die beiden ersten Durchgänge beim Dreisatzsieg hart umkämpft, gewannen die Titelverteidiger Satz drei klar.

Weiterlesen ...

Die Finalteilnehmer im gemischten Doppel (AK 65) v.l.n.r.: Gert Lang, Margarete Köngeter, Doris Ruoff, Ulrich Dochtermann

Beide Finalteilnehmerinnen des gemischten Doppels entschieden auch die weiteren Wettbewerbe der Damen S65 für sich. Margarete Köngeter, die Ex-Europameisterin und Verbandsklassespielerin aus Reichenbach, wurde mit einem sicheren 3:1 zum vierten Mal in Serie württembergische Meisterin. Im Doppel verteidigten Köngeter/Ruoff ihren Vorjahrestitel erfolgreich.

Mit Wolfgang Jagst, Andrzej Trusczynski, Bettina Martin, Karin Hoffmann, Margitta Ilskens und Erika Ziegler standen sechs weitere Teilnehmer zwei Mal auf dem Siegerpodest.

Bei den Senioren der Altersklasse 50 trat Wolfgang Jagst (TSV Nusplingen) im Einzel und im Doppel an. Endspielgegner war Alois Münch. Der Gerlinger bewies Stehvermögen, war mit vier Fünfsatzsiegen durch die Hauptrunde marschiert, wobei er überraschend den letztjährigen deutschen Vizemeister Martin Skokanitsch aus dem Rennen warf. Gegen Jagst war Münch chancenlos und unterlag mit 0:3. Im gesamten Einzelwettbewerb gab der Nusplinger nur zwei Sätze ab.

Die Doppelkonkurrenz beherrschten Wolfgang Jagst und Martin Skokanitsch (TUS Metzingen) nach Belieben. Ohne Satzverlust setzten sie sich in den fünf Partien durch. Da in der Herren AK 40 die Meister der vier letzten Jahre nicht am Start waren, war klar, dass es zum Wachwechsel kommen würde. Der Vorjahres-Vize Andrzej Trusczynski (Spvgg Mössingen) wurde als hoher Favorit gehandelt. Im Doppel mit Ralf Kohler vom TTC Tuttlingen und im Mixed an der Seite von Bettina Martin holte sich der Mössinger wie erwartet die Meisterschaft. Im Einzel-Halbfinale traf der kompromisslose Angreifer auf den Abwehrkünstler Petar Dordevic (TB Untertürkheim). Die sehenswerte Begegnung mit begeisternden Ballwechseln gewann jedoch Dordevic überraschend in fünf Sätzen. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde setzte sich Marcel Harler vom SC Staig gegen Heinz Klingler (KSG Gerlingen) durch. Der Staiger Neuzugang hatte schon in den Gruppenspielen gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist. Bis zum Finale erlaubte er sich keinen Satzverlust. In dem hochinteressanten Endspiel leistete Abwehrhüne Dordevic tapfer Widerstand, doch Harler holte sich mit einem klaren Dreisatzerfolg seinen ersten und vermutlich nicht letzten Titel auf Württemberg-Ebene.

Weiterlesen ...

  Marcel Harler: Neues Gesicht bei den WEM der Senioren - und gleich erfolgreich

Auch bei den Damen S40 kam es zur Wachablösung. Die favorisierte Vorjahreserste Bettina Martin (SF Friedrichshafen) schied im Viertelfinale gegen die engagiert kämpfende Katja Stierle (TSV Gärtringen) aus. Als Trostpflaster blieben für Bettina Martin die ersten Plätze im Mixed und im Doppel an der Seite von Sabine Aschenbrenner. Das Endspiel war eine reine Neckarsulmer Angelegenheit. Sabine Aschenbrenner hatte Katja Stierle und Petra Reinhardt der Weilheimerin Gudrun Fischer das Nachsehen gegeben. Im Finale der Vereinskolleginnen hatte Petra Reinhardt die Nase vorn.

Weiterlesen ...

Siegerehrung Seniorinnen AK 40 (v.l.n.r.: Sabine Aschenbrenner, Petra Reinhardt, Katja Stierle, Gudrun Fischer)

In der AK 50 der Damen dominierten die Bodenseestädterinnen der Spfr. Friedrichshafen – alle Konkurrenzen wurden gewonnen. Im Einzel konnte Neuzugang Hannelore Stowasser ihren Titel mit einem sicheren 3:0 über Karin Hoffmann verteidigen. In beiden Doppelwettbewerben drehte Karin Hoffmann den Spieß um. Mit Vereinskollegin Andrea Schödel verwies sie Stowasser und Monika Fleißner (PSV Heidenheim) in die Schranken. Im Mixed besiegten Hoffmann und Jürgen Wörner (TV Murrhardt) Stowasser/Schlopath.

Weiterlesen ...

           Hannelore Stowasser (Spfr. Friedrichshafen) hatte gut lachen

In den Wettbewerben der AK 60 kam es im Herreneinzel zur Wiederholung des Vorjahresfinales. Dabei musste sich Laslo Turzo (SV Kornwestheim) gegen seinen Doppelpartner Hartwig Fein (TSG Eislingen) mächtig anstrengen, um seinen Titel in fünf Sätzen zu verteidigen. Für Turzo stellte dies der dritte Sieg in Folge dar. Im Doppel sorgten die beiden Einzelfinalisten für eine Überraschung. Gegen Wilfried Hildebrandt (TTG Rielingshausen) und Rudolf Röder (TTV Ingersheim) gingen sie mit 0:3 sang- und klanglos unter. Ihren Titel im Mixed verteidigten Margitta Ilskens (TV Reichenbach) und Rudi Biesen (TSG Eislingen). Die Reichenbacher Verbandsklassenspielerin holte sich auch im Einzel den Sieg, wobei sie sich für die letztjährige Niederlage rehabilitierte.

Erstmals trat der Herrenberger Landesligaspieler Horst Grünewald, der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag feiert, in der AK 70 an. Schon als „Marathon-Mann“ apostrophiert, kämpfte sich der Abwehrspieler in teilweise hart umkämpften Partien bis ins Endspiel, wo er Klaus Krüger (NSU Neckarsulm) in vier Sätzen das Nachsehen gab.

In der Seniorinnenklasse 75 gab es im Einzel hauchdünne Entscheidungen, Platz eins wurde durch einen Satz Unterschied entschieden. Siegerin wurde Titelverteidigerin Erika Ziegler (SC Markdorf) vor Rita Joos vom VfL Winterbach. Die Markdorferin wiederholte im Mixed mit Volker Enzenhöfer (TSG Ailingen) ihren Vorjahreserfolg. Im Doppel, in dem die AK60-AK75 zusammen gefasst wurden, sorgten Erika Ziegler und Erika Beck (TTC Ehingen) mit ihrem zweiten Platz für einen echten Knaller. Während Oskar Schmollinger (SSV Reutlingen) bei seinem ersten Auftritt in der AK 75 gleich Akzente setzte und seinen Vereinskameraden Richard Luber auf Platz zwei verwies, musste der vielfache württembergische Meister Rolf Groß (Spvgg Neuwirtshaus) bei seinem Einstieg in der AK 80 seinem Doppelpartner Walter Fleiner (SV Sülzbach) etwas überraschend gratulieren.

Weiterlesen ...  

                          Walter Fleiner: Meister der Altersklasse HE80

Die Teilnehmer fanden in Laupheim in drei nebeneinander liegenden Hallen optimale Bedingungen. Die Organisation war absolut perfekt und ein gelungener Festabend rundete die Veranstaltung ab. Seniorenwart Karl Vochezer zeigte sich hoch zufrieden, zollte dem TSV Laupheim ein großes Lob und bedankte sich für die hervorragende Durchführung der württembergischen Meisterschaften.

Ergebnistafel
Seniorinnen 40 Einzel
1. Petra Reinhardt (NSU Neckarsulm)
2. Sabine Aschenbrenner (NSU Neckarsulm)
3. Gudrun Fischer (TSV Weilheim/Teck)
3. Katja Stierle (TSV Gärtringen)

Seniorinnen 50 Einzel
1. Hannelore Stowasser (Spfr. Friedrichshafen)
2. Karin Hoffmann (Spfr. Friedrichshafen)
3. Marianne Koch (TG Schömberg)
3. Andrea Schödel (Spfr Friedrichshafen)

Seniorinnen 60 Einzel
1. Margitta Ilskens (TV Reichenbach)
2. Karin Dostal (TSG Ailingen)
3. Monika Bauer (TSV Kusterdingen)
3. Margrit Eckhardt (GSV Dürnau)

Seniorinnen 65 Einzel
1. Margarete Köngeter (TV Reichenbach)
2. Doris Ruoff (TV Rechberghausen)
3. Marlies Ziebarth (VfL Sindelfingen)
3. Helgard Zieher (TSV Schelklingen)

Seniorinnen 70-75 Einzel
1. Erika Ziegler (SC Markdorf)
2. Rita Joos (VfL Winterbach)
3. Hannelore Kaysser (TTC Stuttgart)
4. Erika Beck (TTC Ehingen)
5. Elfriede Gierer (TSG Lindau/Zech)

Seniorinnen 40 Doppel
1. B. Martin/S. Aschenbrenner (Spfr Friedrichshafen/NSU Neckarsulm)
2. A. Vogt/I. Reiner (TG Schwenningen/TSV Eningen)
3. K. Rehse/P. Reinhardt (NSU Neckarsulm)
3. S. Gärtner/K.Stierle (TSV Gärtringen)

Seniorinnen 50 Doppel
1. K. Hoffmann/A. Schödel (Spfr. Friedrichshafen)
2. H. Stowasser/M. Fleißner (Spfr. Friedrichshafen/PSV Heidenheim)
3. M. Koch/G. Wentsch (TG Schömberg/TSV Pfuhl)
3. B. Wahl/B. Kamleitner (Spfr Friedrichshafen/TSG Ailingen)

Seniorinnen 60-75
1. M. Köngeter/D. Ruoff (TV Reichenbach/TV Rechberghausen)
2. E. Ziegler/E. Beck (SC Markdorf/TTC Ehingen)
3. G. Klugmann/M. Ziebarth (FC Mittelstadt/VfL Sindelfingen)
3. K. Dostal/M. Ilskens (TSG Ailingen/TV Reichenbach) 

Senioren 40 Einzel
1. Marcel Harler (SC Staig)
2. Petar Dordevic (TB Untertürkheim)
3. Heinz Klingler (KSG Gerlingen)
3. Andrej Trusczynski (Spvgg Mössingen) 

Senioren 50 Einzel
1. Wolfgang Jagst (TSV Nusplingen)
2. Alois Münch (KSG Gerlingen)
3. Jürgen Wörner (TV Murrhardt)
3. Joachim Ströbele (SV Vogt)

Senioren 60 Einzel
1. Laslo Turzo (SV Kornwestheim)
2. Hartwig Fein (TSG Eislingen)
3. Gerhard Zöh (TSV Illertissen)
3. Thomas Strobel (TSV Oberteuringen)

Senioren 65 Einzel
1. Ulrich Dochtermann (TSV Musberg)
2. Gunter Klugmann (SSV Reutlingen)
3. Günther Klein (TTV Dettingen/Teck)
3. Gert Lang (SG Schorndorf)

Senioren 70 Einzel
1. Horst Grünewald (VfL Herrenberg)
2. Klaus Krüger (NSU Neckarsulm)
3. Christian Scholz (TB Ruit)
3. Andreas Bernhauer (TSV Schwieberdingen)

Senioren 75 Einzel
1. Oskar Schmollinger (SSV Reutlingen)
2. Richard Luber (SSV Reutlingen)
3. Kurt Schaaf (TB Ruit)
3. Peter Schuler (VfL Kirchheim/Teck)

Senioren 80 Einzel
1. Walter Fleiner (SV Sülzbach)
2. Rolf Groß (Spvgg Neuwirtshaus)
3. Armin Eckert (TSG Ailingen)
3. Kurt Schmid (SV Fellbach)

Senioren 40 Doppel
1. A. Trusczynski/R. Kohler (Spvgg Mössingen/TTC Tuttlingen)
2. B. Lehmann/H. Klingler (TSV Neuenstein/ KSG Gerlingen)
3. J. Beisswanger/M. Harler (KSG Gerlingen/SC Staig)
3. J. Fischer/A. Schorradt (VFB Oberesslingen/VfL Kirchheim-Teck)
 
Senioren 50 Doppel
1. M. Skokanitsch/W. Jagst (TuS Metzingen/TSV Nusplingen)
2. H. Baumhauer/K. Kramer (TV Oeffingen/TTF Altshausen)
3. P. Fischer/J. Schlopath (TTC Wangen/TSV Holzheim)
3. D. Wenig/J. Wörner (TSV Allmersbach/TV Murrhardt)
 
Senioren 60 Doppel
1. W. Hildebrandt/R. Röder (TTG Rielingshausen/TTV Ingersheim)
2. L. Turzo/H. Fein (SV Kornwestheim/TSG Eislingen)
3. R. Biesen/A. Bauer (TSG Eislingen/TTC Uhingen)
3. W. Boos/C. Schönborn (TTV Sigmaringen/TSG Giengen)
 
Senioren 65 Doppel
1. U. Dochtermann/G. Klugmann (TSV Musberg/SSV Reutlingen)
2. M. Grumbach/ H.G. Ostmann (SSV Reutlingen/KSG Gerlingen)
3. M. Katreniok/G. Lang (VfL Pfullingen/SG Schorndorf)
3. K. Petruv/R. Berger (TSV Scheer/TSV Pfuhl)
 
Senioren 70 Doppel
1. W. Böhm/G.Talpai (TG Beinstein/VfR Birkmannsweiler)
2. V. Enzenhöfer/K. Krüger (TSG Ailingen/NSU Neckarsulm)
3. R. Fritzinger/D. Pussert (TTV Sigmaringen)
3. H. Grünewald/A.Ludwig (VfL Herrenberg/SG Mettenberg)
 
Senioren 75-80 Doppel
1. R. Luber/P. Schuler (SSV Reutlingen/VfL Kirchheim-Teck)
2. W. Fleiner/R. Groß (SV Sülzbach/Spvgg Neuwirtshaus)
3. P. Jäger/G. Mätzler (TSV Dettingen-Erms/TSV Laupheim)
3. O. Schmollinger/K. Schaaf (SSV Reutlingen/ TB Ruit)  
 
Mixed S40
1. B. Martin/A. Trusczynski (Spfr. Friedrichshafen/Spvgg Mössingen)
2. S. Feirer/B. Lehmann (TV Weiler/TSV Neuenstein)
3. P. Reinhardt/M. Romer (NSU Neckarsulm/SV Ettenkirch)
3. K. Rehse/J. Beisswanger (NSU Neckarsulm/KSG Gerlingen)
 
Mixed S50
1. K. Hoffmann/J. Wörner (Spfr Friedrichshafen/TV Murrhardt)
2. H. Stowasser/J. Schlopath (Spfr. Friedrichshafen/TSV Holzheim)
3. M. Koch/G. Maier (TG Schömberg/TTF Altshausen)
3. A. Weiland/P. Fischer (TTC Wangen)
 
Mixed S60
1. M. Ilskens/R. Biesen (TV Reichenbach/TSG Eislingen)
2. M. Bauer/K. Tischler (TSV Kusterdingen/TTG Sonnenbühl)
3. M. Eckhardt/A.Bauer (GSV Dürnau/TTC Uhingen)
3. k. Dostal/G. Kreutzer (TSG Ailingen/TTC Wangen)
 
Mixed S65 
1. D. Ruoff/U. Dochtermann (TV Rechberghausen/TSV Musberg)
2. M. Köngeter/G. Lang (TV Reichenbach/SG Schorndorf)
3. D. Elbe/H.G. Ostmann (TSV Bietigheim/KSG Gerlingen)
3. G. Klugmann/G. Klugmann (FC Mittelstadt/SSV Reutlingen)
 
Mixed S70
1. E. Ziegler/V. Enzenhöfer (SC Markdorf/TSG Ailingen)
2. E. Beck/H. Grünewald (TTC Ehingen/VfL Herrenberg)
3. R. Joos/K. Krüger (VfL Winterbach/NSU Neckarsulm)
3. H. Kaysser/A. Bernhauer (TTC Stuttgart/TSV Schwieberdingen)   


Zu den einzelnen Wettbewerben: 

Damen Einzel S40.pdf

Damen Einzel S50.pdf

Damen Einzel S60.pdf

Damen Einzel S65.pdf

Damen Einzel S70 und S75.pdf

Damen Doppel S40.pdf

Damen Doppel S50.pdf

Damen Doppel S60 bis S75.pdf

Mixed S40.pdf

Mixed S50.pdf

Mixes S60.pdf

Mixed S65.pdf

Mixed S70.pdf

Herren Einzel S40.pdf

Herren Einzel S50.pdf

Herren Einzel S60.pdf

Herren Einzel S65.pdf

Herren Einzel S70.pdf

Herren Einzel S75.pdf

Herren Einzel S80.pdf

Herren Doppel S40.pdf

Herren Doppel S50.pdf

Herren Doppel S60.pdf

Herren Doppel S65.pdf

Herren Doppel S70.pdf

Herren Doppel S75 bis S80.pdf


Bericht/Fotos: Wolfgang Ruoff

Betreff: Infos zu den 48. Württembergischen Tischtennismeisterschaften der Senioren in Laupheim vom 8.01.2010 - 10.01.2010

 

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

die 48. Württembergischen Tischtennismeisterschaften der Senioren in Laupheim vom 8.01.2010 - 10.01.2010 stehen vor der Tür. In einer Woche startet das große Turnier.
Ich hoffe Ihr seid alle gut ins neue Jahr 2010 gestartet und bringt am Turnierwochenende beste Laune mit und könnt Eure bestmöglichen Leistungen abrufen.
Anbei möchte ich Euch über ein paar Infos informieren.

Anfahrt :
Bitte bei Laupheim Süd abfahren. Dort sind dann kleine Wegweiser aufgestellt, die Euch den Weg zur Halle zeigen.
Bei jeder Halle sind Parkplätze vorhanden. ( sprich Rottumhalle und Herrenmahdhalle )
Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit beim Parkbad zu parken.  Dieses ist nur ein paar Meter der Hallen entfernt.
Siehe auch folgender Link : http://www.laupheim-tischtennis.de/?page_id=1032

Startgeld:
Die Startgeldbezahlung erfolgt am Freitag und Samstag in der Mehrzweckhalle.
Dies ist die mittlere Halle, sprich Halle 2.
Dort erhaltet Ihr folgende Unterlagen:
Heft mit allen Klasseneinteilungen, Startgeldquittung, Gutschein für das bestellte Abendessen, Zeitplan.
Siehe auch folgender Link : http://www.laupheim-tischtennis.de/?page_id=1030

Auslosung:
Die Auslosung musste wegen falscher bzw. fehlerhafter Meldungen geringfügig verändert werden.
Die aktuelle Auslosung findet Ihr unter folgendem Link http://www.laupheim-tischtennis.de/?page_id=1156

Zeitplan:
Der Zeitplan musste aufgrund der geänderten Auslosung neu gestaltet werden. Somit hat sich auch dieser geringfügig geändert.
Siehe auch folgender Link :  http://www.laupheim-tischtennis.de/?page_id=1048

Spielorte:

Das Turnier findet insgesamt in drei Hallen statt.
Halle 1 = Rottumhalle, Spielort am Freitag, Samstag und Sonntag für Einzel, Doppel und Mixed, sowie Halle für Siegerehrungen vom Einzel und Doppel.
 

Halle 2 = Mehrzweckhalle, nur Startgeldbezahlung, Verpflegungshalle und Halle für Kameradschaftsabend, sowie Halle für Siegerehrung im Mixed.

Halle 3 = Herrenmahdhalle, Spielort am Samstag für Einzel und Doppel.

Siehe auch folgender Link : http://www.laupheim-tischtennis.de/?page_id=1030
 


Umkleideräume:

Halle 1 = Rottumhalle : 1xUmkleide Schiedsrichter, 1xUmkleide Schiedsrichterinnen, 2xUmkleide Herren, 2xUmkleide Damen.
Halle 3 = Herrenmahdhalle :      2xUmkleide Herren, 2xUmkleide Damen.

Kameradschaftsabend:
Der Kameradschaftsabend findet in Halle 2 = Mehrzweckhalle ab 19.30Uhr statt. ( Hallenöffnung 19.00Uhr ). Hier wollen wir einen gemütlichen Abend unter Freunden verbringen.
Um 21.00Uhr ( nach dem bestellten Abendessen )erwarten wir eine Einlage eine Showtanzgruppe. Ich bin selbst gespannt, wie es werden wir – der Ruf ist Spitze.

Bitte beachtet folgenden Hinweis: Eine Nachbestellung für das Abendessen ist nur in ganz geringem Umfang möglich. Ich empfehle Euch dringend, ein zusätzliches Abendessen direkt bei der Startgeldbezahlung nach zu ordern.

Wir, die Tischtennisabteilung im Turn- und Sportverein wünschen allen Spielerinnen und Spielern eine gute Anreise nach Laupheim. Vor allem viel Spaß und den erhofften Erfolg.

„Wir haben alles bestens organisiert -  Die Spiele können beginnen“

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Oelmaier
TSV Laupheim
 

Am Freitag 04.12.09 fand die Auslosung im Gasthof „Schützen“ in Laupheim statt.
Nach gut 5 Stunden waren die  Konkurrenzen unter Aufsicht des OSR Sven Weiland ausgelost. Der TSV Laupheim mit seinen Helfern und EDV trug hier wesentlich zur Unterstützung des Seniorenausschusses bei.

Durch einige Falschmeldungen verschieben sich derzeit die Gruppen. Deshalb leiten wir Sie direkt auf die Homepage des TSV Laupheim zur aktuellstenGruppeneinteilung< weiter.


Gemeldet wurden rund 290 Teilnehmer, gegenüber von fast 340 Teilnehmer des Vorjahres.
Da dieser Rückgang ausschließlich in den Altersklassen S 40 und S 50 der Senioren festzustellen ist, bleibt die Vermutung, die Konstellation mit Freitags Mixed spielen, ist mit ein Grund dafür.
215 Senioren und 74 Seniorinnen haben sich gemeldet.
Der Bezirk Allgäu-Bodensee stellt mit 54 TN das größte Kontingent, gefolgt vom Bezirk Donau mit 39 TN und dem Bezirk Alb mit 33 TN. Die wenigsten TN kommen vom Bezirk Schwarzwald mit 4 TN, davor die Bezirke Böblingen, Hohenlohe und Stuttgart mit je 7 TN.
Üblicherweise wird es bis zur Meisterschaft noch kleine Änderungen ergeben. Innerhalb 5 Wochen vom Meldeschluß bis zum Beginn der Spiele kann sich einiges ergeben.
Gespielt wird auf bis zu 32 Tischen, die Zeitpläne sind erstellt und wir  hoffen, dadurch einen geordneten Ablauf der Meisterschaft zu gewährleisten.

Zeitplan_WEM_Senioren fix Stand 03_01_2010

Wünsche Allen ein
Besinnliches Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch
und viel Erfolg in Laupheim

Karl Vochezer
RL Senioren

 

 

 

Aufgrund von EDV-Problemen wird vermutet, dass einige Anmeldungen zur WEM 2010 der Senioren untergegangen sind. Der RL Senioren Karl Vochezer bittet alle Vereine und potentielle Teilnehmer zu prüfen, ob ihre Anmeldung auf der Meldeliste erscheint.
Unter folgendem Link kann die Meldeliste eingesehen werden:

Link zur >Meldeliste< (Homepage TSV Laupheim)

Bei Rückfragen wenden sie sich bitte an Karl Vochezer unter der Tel.Nr.  0177-8458037

Gruß

Karl Vochezer
RL Senioren

Aufgrund technischer Probleme ist derzeit keine Anmeldung per Fax für die Württembergischen Senioren-Einzelmeisterschaften 2010 in Laupheim möglich. Alle Spielerinnen und Spieler werden daher gebeten, sich schriftlich per Post oder E-Mail anzumelden.

>Hier< gelangen Sie zur Ausschreibung und Anmeldung!

Meldeschluss ist Freitag, 27.11.2009 (Posteingang)

Ralf Oelmaier

Essenbrühl 14, 88487 Mietingen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=4965'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=4965'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=4958'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=4958'

Der ehemalige Vizepräsident der Europäischen Tischtennisunion, Hans Westling (Schweden), bezeichnete das Neustädter Turnier in seinen Grußworten als das bedeutendste europäische Seniorenturnier, das von einem Verein organisiert wird. Neben dem sportlichen Kräftemessen nimmt das Treffen der Tischtenniskameraden beim Kameradschaftsabend einen großen Stellenwert ein.

Aus TTVWH-Sicht war das Turnier sportlich ein voller Erfolg. Mit insgesamt 25 Podestplätzen, darunter sechs ersten und fünf zweiten Plätzen konnten die Württemberger Teilnehmer sehr zufrieden sein. Erfolgreichster Teilnehmer mit zwei ersten Plätzen war wieder einmal Ulrich Dochtermann (TSV Musberg). Im Doppel mit Gunter Klugmann (SSV Reutlingen) und im Mannschaftswettbewerb S65 mit Doris Ruoff (TV Rechberghausen) und Achim Wolff (Westdeutschland) wiederholte der Musberger seine Vorjahreserfolge.

Weiterlesen ...

               Siegerin in der Klasse S50: Hannelore Stowasser (links)
 
Die Ergebnisse der TTVWH-Teilnehmer:
1. Plätze:

DE 50: Hannelore Stowasser (SF Friedrichshafen)
HE 65: U. Dochtermann/G. Klugmann (TSV Musberg/SSV Reutlingen)
HD 75: W.Fleiner/R. Groß (SV Sülzbach/SpVgg Neuwirtshaus)
GD 70: A.Kück/K.Krüger (Hessen/NSU Neckarsulm)
GD 75: M.Blasberg/R.Luber (Westdeutschland/SSV Reutlingen)
Mannschaft S 65: D.Ruoff (TV Rechberghausen), U.Dochtermann (TSV Musberg) und A. Wolff (Westdeutschland)

Weiterlesen ...

 Die Sieger und Zweitplatzierten im Mannschaftswettbewerb der Klasse S65 (v.l.n.r.): U. Dochtermann, D. Ruoff, A. Wolff, G. Klugmann, E. Hamel, H. Iffland

2. Plätze:
HE 80: Rolf Groß (SpVgg Neuwirtshaus)
DD50: H.Stowasser/R. Diebold (SF Friedrichshafen/Baden)
DD65: D.Ruoff/E.Gorenflo  (TV Rechberghausen/ Baden)
Mannschaft S65: E.Hamel (Sachsen-Anhalt), G.Klugmann (SSV Reutlingen) und H. Iffland (Schweiz) 
Mannschaft S70-80: M.Blasberg (Westdeutschland), K.Krüger (NSU Neckarsulm) und R. Luber (SSV Reutlingen)

3. Plätze:
DE 65: Doris Ruoff (TV Rechberghausen)
HE 65: Ulrich Dochtermann (TSV Musberg)
HE 65: Gunter Klugmann (SSV Reutlingen)
HE 75: Richard Luber (SSV Reutlingen)
HE 80: Walter Fleiner (SV Sülzbach)
DD 50: I.Banzhaf/P.Hack (TSV Zuffenhausen/TSV Schelklingen)
DD 70: E.Beck/H.Kaysser  (TTC Ehingen/TTC Stuttgart)
DD 70: E.Ziegler/M.Rädler (SC Markdorf/Bayern)
HD 75: K.Krüger/R.Luber  (NSU Neckarsulm/SSV Reutlingen)
GD 60: M.Ilskens/L.Klein (TV Reichenbach/Pfalz)
GD 65: E.Hamel/G.Klugmann (Sachsen-Anhalt/SSV Reutlingen)
GD 70: H:Kaysser/P.Jäger  (TTC Stuttgart/TSV Dettingen /E.)
GD 70: E:Ziegler/O.Sauer (SC Markdorf/Baden)
Mannschaft S70-80: M.Köver (Niedersachsen), R.Groß (SpVgg Neuwirtshaus) und W. Fleiner (SV Sülzbach)

Bericht & Fotos: Wolfgang Ruoff

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang