Menü
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=8749'
There was a problem loading image 'gallery2/main.php?g2_view=core.DownloadItem&g2_itemId=8749'

Die TTVWH-Senioren Ulrich Dochtermann, Gunter Klugmann und Karl Vochezer gehörten als Vorjahressieger zum Favoritenkreis. Nach zwei Siegen gegen Sachsen-Anhalt und Westdeutschland musste Gunter Klugmann im dritten Gruppenspiel gegen Schleswig-Holstein aus gesundheitlichen Gründen passen. Das Team bestand fortan nur noch aus zwei Spielern und musste in den folgenden Spielen jeweils zwei Punkte kampflos abgeben. Als Gruppenzweiter qualifizierte man sich zwar für das Viertelfinale, schied aber gegen Bayern knapp mit 3:4 aus. Nach einer weiteren hauchdünnen 3:4-Niederlage in der Platzierungsrunde gegen Berlin spielten die beiden TTVWH-Matadoren dann gegen den TT-Verband Rheinland um Platz 7 und gewannen hochverdient mit 4:2. Wieder einmal war Ulrich Dochtermann überragender Akteur und mit einer Bilanz von 12:0 Siegen der einzige Spieler ohne Niederlage.

Dochtermann-Vochezer

                Ulrich Dochtermann und Senioren-Ressortleiter Karl Vochezer

Für die TTVWH-Seniorinnen Margitta Ilskens, Karin Dostal, Doris Ruoff und Erika Ziegler ging es vor allem um eine Verbesserung des letztjährigen neunten Platzes. In der Fünfergruppe gelang gegen Sachsen-Anhalt ein glänzender Start, im zweiten Spiel unterlag man den favorisierten Bayern unglücklich mit 3:4. Der totale Einbruch kam in der dritten Partie gegen Schleswig-Holstein. Gegen die bis dahin sieglosen Norddeutschen ging man überraschend mit 1:4 unter. Das hoch überlegene Rheinland und Bayern qualifizierten sich für das Halbfinale. Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Württemberg-Hohenzollern hatten jeweils einen Sieg auf dem Konto und mussten sich mit den Platzierungsspielen zufrieden geben. Da das TTVWH-Team das schlechteste Spieleverhältnis hatte, spielte man um Platz neun. Mit einem sicheren Sieg über Baden reichte es zur selben Platzierung wie im Vorjahr.

Im Gesamtergebnis um den Deutschlandpokal, bei dem die Ergebnisse der Herren und Damen gewertet werden, siegte Berlin vor Bayern. Der TTVWH erreichte mit einem achten Rang ein nicht unbedingt zufriedenstellendes Ergebnis.

Die Gesamtergebnisse: 
Deutschlandpokal.zip

Bericht / Foto: Wolfgang Ruoff

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang