Menü

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_R_Fritzinger_mit_K__Timmann.jpgBei den in Auckland / Neuseeland ausgetragenen Tischtennis-Weltmeisterschaften der Senioren kämpften annähernd 1.700 Teilnehmer(innen) aus 57 Nationen in acht Altersklassen fünf Tage lang um die begehrten Medaillen. Dabei konnten zwei Spieler des TTVWH erfolgreich teilnehmen und als einzige des Verbandes Edelmetall mit nach Hause bringen: Rudi Fritzinger (TTG Sigmaringen / Laiz), der sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Karsten Timmann (TSV Pfullingen) jeweils das Halbfinale erreichte.

In der Altersklasse 75-79 Jahren waren insgesamt 88 Spieler am Start.  Bei den Gruppenspielen setzten sich beide Spieler durch, wobei Fritzinger ohne Satzverlust als Gruppenerster direkt in das 32-Feld aufrückte, wofür Timmann  in der ersten Hauptrunde durch ein 1:3 gegen Neuseeländer Alison jedoch leider scheiterte.

In den folgenden k.o.-Ausscheidungen traf Fritzinger zuerst auf den Schweden Walde Persson, den er, wie auch seinen nächsten Konkurrenten Fumiyoshi Aoki  (Japan), mit 3:0 besiegte. Beschwerlich war dann das Match um den Einzug ins Halbfinale. Nach spannendem Verlauf konnte er jedoch den Australier Case de Bondt  knapp mit 3:2 bezwingen. Bei der Entscheidung um den Einzug ins Finale gegen Chong Keng Tay (USA) fand Fritzinger wegen dessen ungewohnten Blockspiels nicht zu seinem eigenen Spiel und musste dem späteren Weltmeister zum Sieg gratulieren. Zweiter in diesem Wettbewerb wurde Dieter Lippelt (TSG Dissen / TTVN)

Ebenso überraschend erreichte das Doppel Fritzinger / Timmann im Doppel das Semifinale. Durch knappe Siege bei den Gruppenspielen über Jiang (JAP) / Fraser (AUS), Krafft / Jarmin (NZL) und Johansson / Petersen (SWE) zogen sie in das Achtelfinale ein. Das deutsche Duo Hofer / Jeckel wurde mit 3:0 besiegt. Das folgende Halbfinale gegen die Schweden Toni Hold und Sven Magnusson mussten sie spannenden Spielverlauf knapp mit 1:3 abgegeben.

Für Timmann war dies die erste internationale Medaille, Fritzinger konnte sein letztjähriges Silber bei der EM nun mit 2 x Bronze ergänzen.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang