Menü

Jutta Gronen besteht die Prüfung zur Nationalen Schiedsrichterin mit Bestnoten2015 Gronen Jutta

Eigentlich stand dem TTVWH in diesem Jahr gar kein Platz für einen Kandidaten für die Prüfung zum Nationalen Schiedsrichter (NSR) zur Verfügung, denn künftig kann jeder Verband nur jedes zweite Jahr einen Platz belegen. Doch hatten andere Verbände ihren Platz nicht mit geeigneten Kandidaten belegen können und so durfte der TTVWH kurzfristig einen Kandidaten melden.

Trotz kurzer Vorbereitungszeit, in der Jutta Gronen auch noch gesundheitlich angeschlagen war, legte sie am Wochenende vom 24. Bis 26. April zusammen mit Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet die Prüfung zum Nationalen Schiedsrichter in Westercelle ab. Die Prüfung forderte den Kollegen alles ab. Weiterlesen...

Im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften wurden die Kandidaten zunächst in der Praktischen Prüfung als Schiedsrichter am Tisch geprüft. Weiter ging es mit einer anspruchsvollen schriftlichen Prüfung und schließlich mussten sich die Kandidaten noch in einer mündlichen Prüfung den Fragen des DTTB-Schiedsrichter-Ausschusses stellen.

Auch dem Ressort Schiedsrichter im DTTB ist hinlänglich bekannt, dass üblicherweise die besten Kandidaten aus dem TTVWH kommen. So überraschte sie es auch nicht, dass Jutta Gronen, übrigens als einzige Frau, die höchste Punktzahl des Lehrgangs erreichte. Als Lehrgangsbeste erhielt Jutta auch die Teilnahme bei den German Open 2016 in Berlin – ein besonderes Highlight für jeden Schiedsrichter.

Jutta wird nun als NSR auch in der TTBL und der 1. Bundesliga Damen als Schiedsrichter am Tisch, wie auch als Oberschiedsrichter eingesetzt werden.

Herzlichen Glückwunsch Jutta!

 

Text: Martin Reinauer, Ressortleiter Schiedsrichter  |   Foto: privat

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang