Menü

Deutschland-Pokal der Schülerinnen am Wochenende in Biberach

tt2011 flyer 001

Am Samstag und Sonntag, den 02./03. April treffen in der BSZ-Halle in Biberach die besten Mädchen U 15 von 16 Landesverbänden auf das Team Baden-Württemberg (bestehend aus den drei Verbänden TTVWH, Baden und Südbaden). Team BaWü ist Titelverteidiger des Gesamtpokals. Offizieller Beginn der Veranstaltung ist Samstag um 09:35 Uhr, die Siegerehrung findet am Sonntag ca. um 13:00 Uhr statt. Der Deutschland-Pokal in Biberach bedeutet tolle Spiele auf hohem Niveau im TTVWH-Bezirk Donau, d. h. ein Besuch mit der Jugend lohnt sich auf jeden Fall.

Als Topfavorit gilt die Auswahl des Westdeutschen Tischtennisverbandes, welche als Titelverteidiger an den Start geht und im letzten Jahr die U15-Mädchen aus BaWü äußerst knapp mit 4:3 im Finale besiegen konnte. Sportkoordinator Sönke Geil gibt einen Ausblick und seine Zielsetzung: „Favorit auf den Titel wird sicherlich der WTTV sein, zum weiteren Favoritenkreis zählen die Auswahlmannschaften aus Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Das Erreichen des Halbfinals sollte also schon unser Ziel sein, hoffentlich können wir dann noch mehr erreichen, denn ab dem Halbfinale ist alles möglich und kleinste Einzelheiten entscheiden über Sieg oder Niederlage“. Dieses Vorhaben will das Team BaWü mit folgenden Spielerinnen erreichen: Yuan Wan (TV Busenbach), Lilli Eise (ESV Weil), Selma Bijedic (NSU Neckarsulm) und Jana Neumaier (DJK Offenburg). Die Chance auf einen Einsatz hat auch Julia Kaim (TTC Bietigheim-Bissingen), da die Aufstellung aufgrund kleinerer Verletzungssorgen noch nicht feststeht. „Wir werden aber trotz der noch ungeklärten Personalsituation eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen können, der Deutschland-Pokal ist eine wichtige und prestigeträchtige Veranstaltung aufgrund des Vergleichs mit allen anderen Verbänden aus Deutschland, die wir mit maximalem Erfolg beenden wollen“, resümiert Sönke Geil.

Yuan Wan

Nicht nur aus sportlicher Sicht ist der Deutschland-Pokal eine tolle Veranstaltung. Das Flair, welches solche hochkarätigen Veranstaltungen verbreiten, dehnt sich oftmals auch auf andere Tischtennisinteressierte aus. Rainer Welte, Vorsitzender des Bezirks Donau, erhofft sich einiges vom Deutschland-Pokal im heimischen Bezirk: „Aufgrund des hohen Niveaus und der hervorragenden Besetzung dieses Deutschlandpokals, sehen die Zuschauer in jedem Fall erstklassige und spannende Spiele. Ich hoffe, dass die professionelle Einstellung der Teilnehmerinnen bei den Jugendspielerinnen- und Spielern der TG Biberach und des Bezirks Donau Eindruck macht, und damit neue Motivation frei setzt. Solch eine große Bandbreite an talentierten, jungen Spielerinnen, wie sie beim Deutschland-Pokal im Einsatz sind, bekommt man schließlich nicht alle Tage zu sehen.“ Das Turnier startet am Samstag um 8:35 Uhr mit der Begrüßung, wobei die Teilnehmerinnen kleine Begrüßungsgeschenke bekommen und vorgestellt werden. Spielbeginn ist um 09:00 Uhr. Das Programm für die Mannschaften reicht bis Samstagabend, ca. 19:00 Uhr, Durchhaltevermögen und höchste Konzentration sind also über lange Zeit angesagt. Am folgenden Sonntag werden die Finalspiele ausgetragen, wo hoffentlich die heimische Auswahlmannschaft aus Baden-Württemberg mit dabei sein wird. Unterstützen Sie die Schülerinnen aus Baden-Württemberg tatkräftig und besuchen Sie spannendes Tischtennis ab Samstag, 2. April 09:00 Uhr in der BSZ-Halle in Biberach.

Dokumente und Infos zum Deutschland-Pokal:

Ausschreibung

Zeitplan

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang