Menü

IMG 07311Am vergangenen Wochenende fand in Nassau (Lahn) der diesjährige Future Cup für Jugendliche im Alter bis zwölf Jahren aus 19 Mitgliedsverbänden statt. Bei den Schülerinnen und Schülern startete jeweils ein Team aus Baden-Württemberg, insgesamt wurden 453 Einzel ausgetragen! Die jüngste Spielerin (acht Jahre alt) des Turniers kommt aus Baden-Württemberg, Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen). Bei all ihren fünf Einsätzen ging sie als Siegerin vom Tisch. Seit der Turnierpremiere im Jahr 2012 misst sich der hoffnungsvolle Nachwuchs der Verbände immer im Januar. Mit vor Ort zur Sichtung waren Schüler-Bundestrainerin, Eva Jeler, und Schülerinnen-Bundestrainerin, Dana Weber. Spielsystem für dieses Turnier war das WM-System mit 3er-Mannschaften, um möglichst viel Spielpraxis zu sammeln, wurden stets die maximale Zahl von fünf Begegnungen ausgetragen.

Schülerinnen:

Dem Vorjahressieger Baden-Württemberg gelang der Sprung aufs Podest, Platz drei. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung belegte das Team mit einigen sehr knappen Endergebnissen den 2. Platz in einer der 6er-Gruppen. Die Ausgeglichenheit auf Position 1 bis 4 war das große Plus gegenüber den anderen Mannschaften, diese hatten meist eine sehr starke Nummer 1 und schwächten dann auf den weiteren Positionen ab. Im Halbfinale musste sich die Mannschaft dem Übergegner und späteren Turniersieger aus Hessen beugen. Das letzte Spiel des Turnieres, Spiel um Platz drei, gestalteten die Spielerinnen zu ihren Gunsten und gewannen mit 4:1 gegen die Nachbarinnen aus Bayern. Alles in allem wurde ersichtlich, dass die Konkurrenz in diesem Jahr sehr stark ist und für die Zukunft müssen wir im Training nach wie vor Vollgas geben, um den Anschluss zu den allerbesten weiter herzustellen.

Teilnehmerinnen: Ramona Betz (NSU Neckarsulm), Naomi Tamasan (TTC Bietigheim-Bissingen), Felicia Behringer (FC Dörlesberg), Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen)

Ergebnisse

Schüler:

Als souveräner Gruppensieger starteten die Schüler aus Baden-Württemberg  in das Turnier. Im Anschluss folgte nach einer kämpferischen Leistung eine knappe 2:3-Niederlage gegen Hessen. Beim Stande von 0:1 bot Fabian Gässler der hessischen Nummer 1 einen harten Kampf, unterlag dann aber im 5ten Satz. Beim Stande von 0:2 und mit einem Satzrückstand von 0:2 versuchte Tobias Tran im dritten Einzel, das Ruder nochmal rumzureißen, doch leider gelang dies nicht. Nach dieser Niederlage spielten die Jungs um die Plätze fünf bis acht. Platz fünf war das Endergebnis des Turnieres.

Durch die Niederlage gegen Hessen hatten die vier Jungs leider nicht die Möglichkeiten, sich mit den stärksten Teams aus Bayern, dem WTTV und Niedersachsen zu messen.

Die Jungs haben eine solide Leistung gezeigt und konnten weiterhin Erfahrung sammeln. Ziel wird es sein, im Training weiter zu arbeiten, um den Abstand zur nationalen Spitze zu verringern.

Teilnehmer: Tobias Tran (SV Lippach), Fabian Gässler (TTC Emmendingen), Uros Bojic (TTC Bietigheim-Bissingen), Leon Lühne (SV Sillenbuch)

Ergebnisse

Text: Daniel Behringer | Evelyn Simon | Marco Bebion

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang