Menü

Halle MosbachMosbach – am vergangenen Wochenende wurden in der Mosbacher Pattberghalle die Baden Württembergischen Meisterschaften der Jugend ausgetragen.  An zwei Tagen durften sich die besten Jugendlichen miteinander messen und boten allesamt hochklassiges Tischtennis. Der Jahreshöhepunkt  im Baden-Württembergischen Jugendsport mit 128 Teilnehmern wurde vom VfB Mosbach Waldstadt hervorragend ausgerichtet.

Mädchen U15 Doppel > Endergebnis HIER

Betz KaufmannWir gratulieren Anett Kaufmann & Ramona Betz (TTC Bietigheim-Bissingen / NSU Neckarsulm) zum Titel!  Sowohl die Topgesetzten Anett Kaufmann und Ramona Betz (siehe Foto links), als auch die an Position 2 gesetzten Laura Kaim / Lea Lachenmayer spielten sich sehr souverän bis ins Finale vor. Dort konnten sich Kaufmann / Betz überraschend klar mit 3:0 durchsetzen und somit  souverän den Titel sichern.

Jungen U15 Doppel > Endergebnisse HIER

Rath AltriethWir gratulieren Fabian Altrieth & Levin Rath (siehe Foto rechts - NSU Neckarsulm / TTG 1956 Neckarbischofsheim) zum Titel! Das Ausscheiden drohte den beiden Titelträgern jedoch schon in der 1. Runde, in der sie sich erst im Entscheidungssatz durchsetzen konnten. Im weiteren Turnierverlauf spielte sich die Paarung aber immer besser ein und gewann dann sogar sehr überraschend im Halbfinale gegen die an Nummer 1 gesetzte Paarung Michael Engelhardt / Uros Bojic. Im Finale besiegten sie dann Maximalian Loges / Justin Rudolf klar mit 3:0, die zuvor überraschend  Jeromy Löffler / Tom Schauffler in die Knie zwingen konnten.

Jugend U15 Mixed > Endergebnisse HIER

Bojic KaufmannWir gratulieren Anett Kaufmann & Uros Bojic (beide TTC Bietigheim-Bissingen) zum Titel! Schon im Viertelfinale war das Ausscheiden von Laura Kaim / Carlos Dettling eine große Überraschung.  Die beiden Finalpaarungen Anett Kaufmann / Uros Bojic (siehe Foto links) und Jele Stortz / Jeromy Löffler mussten sowohl im Viertelfinale als auch im Halbfinale ihre Nervenstärke unter Beweis stellen, denn all diese Matches wurden erst im fünften Satz zugunsten der Finalteilnehmer entschieden.  Im Finale selbst stand dann aber ein 3:0 zu Buche.

Mädchen U18 Doppel > Endergebnisse HIER

Ziegler TUWir gratulieren Ann-Katrin Ziegler & Wenna Tu (TTG Süssen / NSU Neckarsulm) zum Titel! Im Doppel gab es kein Vorbeikommen an Ann-Katrin Ziegler / Wenna Tu (siehe Foto rechts). Die Paarung konnte sich ohne einen einzigen Satzverlust den Titel sichern. Auch Alina Frey / Hannah Sauter spielten stark auf, so konnten sie sich im Halbfinale gegen die favorisierte Paarung Alexandra Kaufmann / Jana Kirner durchsetzen und sicherten somit Silber.

Jungen U18 Doppel > Endergebnisse HIER

Gerhold HennigWir gratulieren Sven Hennig & Alexander Gerhold (siehe Foto links - FT V. 1844 Freiburg / NSU Neckarsulm) zum Titel! Zu erwarten war der Einzug der beiden Favoriten in das Doppelendspiel. Nicht zu erwarten war aber der Einzug ins Finale der beiden Sindelfinger Spieler  Mika Pickan / Sven Stolz die achtungswerte Erfolge wie z.B. gegen die an Position zwei gesetzten Timo Müller & Marius Henniger einfuhren. Das Endspiel wurde dann aber wieder eine klare Angelegenheit für die beiden Düsseldorfer Internatsschüler, die klar mit 3:0 gewannen.

Jugend U18 Mixed > Endergebnis HIER

Gerhold TuWir gratulieren Wenna Tu & Alexander Gerhold (beide NSU Neckarsulm) zum Titel! Im U18 Mixed setzten sich mit Wenna Tu / Alexander Gerhold (siehe Foto rechts) die Favoriten durch.  Durch zwei Fünfsatzsiege gegen Nina Veil / Marius Henninger und Lisa Gäßler & Sven Hennig, erreichten sie das Finale, in dem mit Ann-Katrin Ziegler / Timo Müller  eine ungesetzte Paarung auf sie wartete. Hier konnten die beiden Neckarsulmer Drittligaspieler mit 3:1 die Oberhand behalten.

Mädchen U 15 > Endergebnis HIER

Ramona BetzWir gratulieren Ramona Betz (NSU Neckarsulm) zum Titel! Schon im Viertelfinale war das Ausscheiden der Topgesetzen Anett Kaufmann gegen die stark aufspielende Melissa Friedrich eine wahre Überraschung.  Aber auch Lea Lachenmayer konnte der Neckarbischofsheimerin wenig entgegensetzen, die somit sehr überraschend ins Endspiel einziehen konnte. Dort wartete Ramona Betz. Die beiden standen sich schon in der Gruppenphase gegenüber, als sich Ramona Betz (siehe Foto links) in einem extrem engen Spiel im Entscheidungssatz den Gruppensieg sichern konnte. Im Endspiel jedoch konnte Melissa Friedrich ihrer Gegnerin nicht mehr  Paroli bieten und somit darf sich Ramona Betz nun Baden-Württembergische Meisterin nennen.

Jungen U15 > Endergebnisse HIER

Carlos DettlingWir gratulieren Carlos Dettling (DJK Sportbund Stuttgart) zum Titel! Bei den Jungen U15 konnte sich mit dem Stuttgarter Carlos Dettling der Favorit durchsetzen. Jedoch wurde er schon im Achtelfinale auf eine harte Probe gestellt, denn mit Fabian Gäßler wartete gleich ein harter Brocken auf ihn. In diesem engen Match konnte er sich knapp mit 4:2 den Sieg sichern. Im Finale stand er dann Jeromy Löffler gegenüber, der zuvor in einem ebenfalls engen Spiel gegen den Bietigheimer Uros Bojic gewinnen konnte. Im Finale dann wurde gutes Tischtennis geboten und Carlos Dettling (siehe Foto rechts) konnte sich zum Sieger krönen.

Mädchen U18 > Endergebnisse HIER

Wenna TuWir gratulieren Wenna Tu (NSU Neckarsulm) zum Titel! In dieser Konkurrenz konnte sich ebenfalls die Favoritin durchsetzen. Auch ins Endspiel einziehen konnte Jana Kirner, die in einem hochspannenden Match nach 0:3 Rückstand den Spieß noch umdrehte und gegen Ann-Katrin Ziegler mit 4:3 gewann. Im Finale kam Kirner gegen Tu nicht über einen gewonnen Satz hinaus und musste sich mit 1:4 geschlagen geben. Was für ein Wochenende für Wenna Tu (siehe Foto links). Sie konnte alle 3 Wettbewerbe gewinnen und sich somit über das „Triple“ freuen.

Jungen U18 > Endergebnisse HIER

Alexander GerholdWir gratulieren Alexander Gerhold (NSU Neckarsulm) zum Titel! Das Halbfinale bei den „großen Jungs“ war in der Hand der vier topgesetzen Spieler. Während Alexander Gerhold ein paar Schwierigkeiten gegen Pekka Pelz hatte und mit 4:2 gewann, konnte sich Sven Hennig klar mit 4:0 gegen den Satteldorfer Marius Henniger durchsetzten und somit waren die beiden Favoriten im Finale. In diesem gab es hochklassiges Tischtennis mit tollen Ballwechseln für die Zuschauer zu sehen. Am Ende behielt dann Alexander Gerhold (siehe Foto rechts) mit 4:1 die Oberhand gegen den zwei Jahre jüngeren Sven Hennig. Somit konnte sich nicht nur Wenna Tu über ein perfektes Wochenende freuen, sondern auch Alexander Gerhold, der ebenfalls in allen Wettbewerben auf dem höchsten Treppchen stand.

Fotos: Volker Arnold

Text: Katharina Binder

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang