Menü

IMG 20161031 WA0000Eine kleine Sensation ereignete sich vergangenes Wochenende beim DTTB-Top48 Ranglistenturnier (Jugend) in Preetz (Schleswig-Holstein). Der erst 14-Jährige Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim) behält bis zum Halbfinale seine weiße Weste und hatte lediglich gegen seinen TTBW-Kader Tom Eise (TTC 1946 Weinheim) in der Zwischenrunde über fünf-Sätze gehen müssen. Im Halbfinale trotzte er zudem Jugend-Nationalspieler Jonah Schlie (TTVN) einen Satz ab. Schlieh gewann das Endspiel gegen Meng (HeTTV). Im rein baden-württembergischen Spiel um Platz drei setzte sich Stumper gegen Alexander Gerhold (NSU Neckarsulm) knapp im Entscheidungssatz mit 11:9 durch.

Ein sehr gutes Ergebnis bei den Jungen komplettieren Sven Hennig (FT v. 1844 Freiburg), Tom Eise und Pekka Pelz (TTC Bietigheim-Bissingen) mit den Plätzen sechs, neun und vierzehn! Damit landeten drei TTBW-ler unter den besten sechs und  vier unter den besten neun! Lediglich Marc Hingar (TTC Bietigheim-Bissingen) fiel etwas ab. Er landete am Ende auf dem 37. Rang.

Solche sehr guten Ergebnisse sind die Baden-Württemberger eigentlich von den Mädchen gewohnt. In diesem Jahr konnten die drei Starterinnen allerdings keine Platzierungen in der Spitze erzielen. Nur Ann-Kathrin Ziegler (TTG Süßen) schaffte erwartungsgemäß den Sprung unter die besten 10. Sie spielte eine sehr gute Vorrunde, mit nur zwei Satzverlusten und legte damit den Grundstein für den Erfolg. Eine bessere Platzierung wäre möglich gewesen, hätte sie dann in der Zwischenrunde noch weitere Siege einfahren können. Das gelang nicht und so blieb Ziegler auch im Platzierungsspiel 9/10 sieglos. Für Lisa Gäßler (FT v. 1844 Freiburg) und Antonia Bernhard (SSV Schönmünzach) galt es von Beginn an Erfahrung auf einem großen nationalen Turnier zu sammeln. Sie belegten die Plätze 40 und 47.

Bei den Jungen qualifizierten sich damit 5 von 6 Spielern (Stumper, Gerhold, Hennig, Eise und Pelz) sowie bei den Mädchen Ziegler für das DTTB-Top24 Ranglistenturnier am 26./27. November in Wiesbaden. Dort werden dann die Konkurrenzen Jugend U18 und Jugend U15 an einem Ort ausgetragen.

Text: Marco Bebion

Foto: Daniel Behringer

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang