Menü

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_Lisa_Mayer-01.JPGDie zweite TTVWH-Rangliste der Damen und Herren wird den Teilnehmern und Organisatoren wohl als „kleine Mayer-Festspiele“ in Erinnerung bleiben. Tom Mayer von Regionalligist TSG Heilbronn und seine Schwester Lisa Mayer (Foto) von der Oberliga-Mannschaft der Neckarsulmer Sportunion gewannen im Böblinger Tischtenniszentrum die letzte Einzelsportveranstaltung des Jahres.

Die Organisatoren der sogenannten „TTVWH-Rangliste 2“ mussten im Vorfeld und auch am Turniertag zahlreiche Absagen hinnehmen. So fehlten bei den Damen gleich sechs Spielerinnen, die sich aus der letzten baden-württembergischen Rangliste direkt für diese Ausspielung in Böblingen qualifiziert hatten. Bei den Herren waren es drei Topspieler, die aus unterschiedlichsten Gründen dem Turnier fernblieben und somit ebenso die Chance verpassten, sich eine Fahrkarte für das kommende Turnier auf baden-württembergischer Ebene zu erspielen. Zahlreiche Nachnominierungen waren die Folge, die letzten Endes auch für ein höheres Leistungsgefälle bei der Veranstaltung sorgten. Während des Turniers, das unter Leitung von Alexander Pertsch (TTV Gärtringen) und Petra Reinhardt (NSU Neckarsulm) stand, musste kurzzeitig die Heizung im Tischtenniszentrum ausgeschaltet werden, da von der Decke tropfendes Kondenswasser den Spielbetrieb zuweilen leicht behinderte.

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_Tom_Mayer-02.JPGTom Mayer

Gerade einmal 15 Jahre alt, gehörte der frischgebackene baden-württembergische U18-Meister Tom Mayer zu den Favoriten auf den Ranglistensieg. Die Vorrunde überstand er genauso ohne Satzverlust wie Manuel Mangold (SpVgg Gröningen-Satteldorf) und Moritz Sefried vom SSV Reutlingen. Der vierte Gruppensieger hieß Louis Häußler vom SC Staig, der sich auf Grund des besseren Satzverhältnisses vor Pascal Köhler (TTC Gnadental) durchsetzte. Die jeweils besten Zwei der Vorrunde kamen in die Zwischenrunde, in der in zwei weiteren Vierergruppen die Teilnehmer der Platzierungsspiele ermittelt wurden. Mit drei 3:1-Erfolgen schaffte Tom Mayer genauso den Sprung ins Endspiel wie Manuel Mangold, der am meisten beim Fünfsatzerfolg über Simon Geßner (VfL Kirchheim) zu kämpfen hatte. Im kleinen Finale setzte sich der junge Marco Golla vom Regionalliga-Zweiten TTC Bietigheim-Bissingen in vier Sätzen gegen Simon Geßner durch. Recht umkämpft war das Endspiel – zumindest bis zum fünften Satz, in dem Tom Mayer einen Lauf hatte und sich mit 11:1 gegen Manuel Mangold durchsetzte.

Die ersten acht Plätze bei den Herren:
1.      Tom Mayer (TSG Heilbronn)
2.      Manuel Mangold (SpVgg Gröningen-Satteldorf)
3.      Marco Golla (TTC Bietigheim-Bissingen)
4.      Simon Geßner (VfL Kirchheim)
5.      Moritz Sefried (SSV Reutlingen)
6.      Louis Häußler (SC Staig)
7.      Pascal Köhler (TTC Gnadental)
8.      Steffen Wächter (TSF Ditzingen)

 
b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_Manuel_Mangold-02.JPG
Manuel Mangold

Ohne Spielverlust schafften bei den Frauen Lisa Mayer und Freundin Elena Knochenhauer (beide NSU Neckarsulm) sowie Natalia Mozler und Alina Welser (beide TSV Herrlingen) den jeweiligen Gruppensieg. Im weiteren Verlauf der Zwischenrunde machten dann jedoch auch die vorherigen Gruppenzweiten auf sich aufmerksam. So gelang Steinheims Nachwuchshoffnung Wenna Tu der Sprung ins kleine Finale, in dem sie der routinierteren Franziska Jendras (VfR Altenmünster) nach vier Sätzen unterlag. Im Finale spielte sich Lisa Mayer gegen Alina Welser einen 2:0-Satzvorsprung heraus, musste gegen eine engagiert auftretende Herrlingerin aber noch einmal alles geben, um sich im fünften Satz mit 11:8 durchzusetzen. 

Die ersten acht Plätze bei den Damen:
1. Lisa Mayer (NSU Neckarsulm)
2. Alina Welser (TSV Herrlingen)
3. Franziska Jendras (VfR Altenmünster)
4. Wenna Tu (TSG STeinheim/M.)
5. Natalia Mozler (TSV Herrlingen)
6. Kathrin Widholm (SV Deuchelried)
7. Anja Skokanitsch (TSV Herrlingen)
8. Elena Knochenhauer (NSU Neckarsulm)

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_Alina_Welser-09.JPG

Alina Welser

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_Trio-02.JPG

Nachwuchs-Trio (v.l.n.r.): Natalia Mozler, Alina Frey, Alina Welser

Die Ergebnisse im Detail:

Damen

Herren


Bericht: Thomas Holzapfel
Fotos: Volker Arnold

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang