Menü

Unterschriften komprimiertAm 6. Februar fand zum zweiten Mal der Tischtennis-Inklusionstag in der Gustav-Werner Schule in Stuttgart-Zuffenhausen statt. Die rund 45 Schüler der Gustav-Werner Förderschule für Schüler mit geistiger Behinderung und die Grundschulklasse der Rosenschule in Zuffenhausen bekamen die Chance, den Vormittag über an sieben verschieden Stationen den kleinen weißen Ball hin und her zu spielen. Die zwei FSJler Katharina Binder und Luis Maier hatten diese zuvor geplant und aufgebaut. Egal, ob Rundlauf oder bei den Minitischen, die Kinder hatten sichtlich Spaß, die Sportart Tischtennis kennen zu lernen.

Einen ausführlichen Bericht und den Hinweis auf die Crowdfunding-Aktion finden Sie auf der nächsten Seite.

Minitische komprimiertSeit sieben Jahren besteht eine Kooperation zwischen dem Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) und der Gustav-Werner Förderschule in Zuffenhausen, aus der eine wöchentlich stattfindende Tischtennis-AG entstanden ist. Jeden Montagmorgen dürfen einige Schüler der Hauptstufe die Sportart Tischtennis kennenlernen und sich stetig verbessern. Aufgrund der durchgehend positiven Resonanz der Schüler wurde vor zwei Jahren der 1. Inklusionstag von Anika Müller ins Leben gerufen. So kam auch den diesjährigen FSJlern des TTVWH die Idee, erneut einen solchen Tag durchzuführen. Anika selbst war auch vor Ort und leitete  eine der Stationen. Wir konnten sowohl im Vorfeld als auch bei der Durchführung sehr von ihren Vorkenntnissen profitieren. Vielen Dank dafür! In jeder Schülergruppe waren sowohl Lernbehinderte als auch Grundschüler vertreten. Durch den gemeinsamen Spaß wurden Hemmungen zwischen den „Behinderten und Nichtbehinderten“ schnell abgebaut.

Hartmut Freund komprimiertMit den eigens für den Tag bedruckten T-Shirts stürmten die lebhaften Kinder durch die Halle und hatten sichtlich Spaß an den verschiedenen Aktionen. Ein weiteres Highlight für die Kinder war der Besuch von Hartmut Freund (TTC Bietigheim-Bissingen), einem der bekanntesten Tischtennis-Sportler im Behinderten-Tischtennis, der schon mehrfach Deutscher Meister in der Startklasse 11 (geistige Behinderung) wurde. Trotz vollem Terminkalender hat es sich der 49-Jährige nicht nehmen lassen, mit seinem Bruder Norbert, der gleichzeitig sein Manager ist, vorbei zukommen. Sowohl den Schülern, als auch dem deutschen Meister konnte man den Spielspaß während des gesamten Vormittags ansehen. Laut Hartmuts Bruder Norbert hat es seinem Bruder ebenfalls sehr viel Spaß gemacht, den Anfängern zu zeigen, was den Tischtennis-Sport ausmacht. Auch konnten die Schüler einen Showkampf zwischen Katharina Binder (TTG Süssen) und dem hochmotiviertem Hartmut Freund bestaunen.

ShowkampfZum Abschluss durften die Kinder noch auf „Autogrammjagd“ gehen. Mit sichtlich viel Freunde nahm sich Hartmut Freund für jeden einzelnen Schüler noch Zeit, um auf allen T-Shirts zu unterschreiben.

Die Aktion endete mit großem Jubel und auch die Lehrer bedankten sich noch einmal für den gelungenen Tag.

TTVWH-Geschäftsführer Thomas Walter betrachtete das bunte Treiben mit Freude: „Das war Sport wirklich an der Basis. Die von unseren FSJ-Mitarbeitern toll organisierte Veranstaltung hat junge Menschen mithilfe des Tischtennis zusammengeführt.“

Gruppe komprimiertAbschließend kann man sagen, dass sich das Inklusionsprojekt mit den Schülern der Gustav-Werner Schule und der Rosenschule definitiv gelohnt hat, da die Aktion gut organisiert war und von allen Schülern schnell verstanden wurde.

Hinweis zur Crowdfunding-Aktion

Um unser Projekt finanzieren zu können, haben wir mit BW Crowd ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie auf der Seite unseres Projekts einen Geldbetrag spenden können, sodass wir das Material wie Schläger und Bälle sowie die Aktions-T-Shirts der Kinder finanzieren können. Gerne dürfen Sie einen selbst ausgewählten Betrag spenden und erhalten dafür ein kleines Dankeschön, um damit den guten Zweck unserer Aktion zu unterstützen. Den Link zur Crowdfunding-Seite finden Sie hier.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang