Menü

Mit einem Kooperationstag setzt der Tischtennisverband ein Zeichen für die Inklusion

Unter dem Motto „All Inklusiv – Gemeinsam Anders!“ gestaltet der Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) am Montag, 20. April, 10:00 – 12:00 Uhr, in der Gustav-Werner-Schule (Stuttgart-Zuffenhausen) einen großen Kooperationstag. In diesen zwei Stunden spielen geistig behinderte und lernverzögerte Schüler der Gustav-Werner-Schule und Drittklässler der Rosenschule (ebenfalls Zuffenhausen) gemeinsam Tischtennis. Vorbereitet und geleitet wird dieses Projekt von Anika Müller, Mitarbeiterin im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) beim TTVWH. Als besondere Überraschung wird der mehrfache Deutsche Tischtennis-Meister in der Startklasse 11 (geistige Behinderung), Hartmut Freund, zu Gast sein und mit den Kindern spielen.

 

„Die Kooperation mit der Roesenschule ist im Zeichen der Inklusion natürlich ein Highlight. So kommen unsere Schüler mit Nichtbehinderten in Kontakt. Sie können einander spielerisch begegnen“, blickt Cornelia Körner mit Freude auf die Aktion. Sie ist als Lehrerin der Gustav-Werner-Schule und aktives Vereinsmitglied des TV/TTC Zuffenhausen seit Jahren für die Leitung einer vom TTVWH durch Trainerpersonal unterstützten Tischtennis-AG ihrer Schule verantwortlich. Es gehe darum, die Barrieren zwischen behinderten und nicht-behinderten Kindern zu durchbrechen, Berührungsängste abzubauen und ein gegenseitiges Verständnis zu fördern.

Das Programm des Kooperationstages ist vielfältig. Anika Müller hat einiges vor: „Zunächst werden wir einige Ballgewöhnungsübungen durchführen. Danach gibt es einen Stationsbetrieb, bei dem die Kinder zum Beispiel Zielschießen, am Roboter spielen, Slalom laufen und mit Hartmut Freund spielen.“ Dazu gibt es für jeden der knapp 50 Teilnehmer ein Extra-T-Shirt als Erinnerung an diesen Tag. „Die Kinder sollen mit einem gestärkten Gefühl aus dieser Aktion herausgehen. Aus Sicht des TTVWH ist der Kooperationstag ein wichtiger Beitrag zu den Bemühungen um Inklusion und damit eine konsequente Fortsetzung des Engagements der Tischtennis-AG an der Gustav-Werner-Schule. Damit setzt der Verband auch ein wichtiges Zeichen an seine Vereine, die bereits vorhandene Integration behinderter Menschen in den Vereinssport weiter auszubauen.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang