Menü

VA1 0076Der diesjährige Vereins-Servicetag präsentierte sich den Teilnehmern wieder einmal von seiner besten Seite. Pünktlich zu Einlassbeginn um 8:30 Uhr waren 60 Tische, 180 Spielfeldumrandungen, 60 Balleimerständer und Handtuchboxen zusammen- und aufgebaut und die 13 Seminarräume perfekt hergerichtet worden. Alle Materialien wurden übrigens vom Ausrüster Butterfly zur Verfügung gestellt.  Der Empfang und die Anmeldung war mit Helfern besetzt, die Referenten waren alle rechtzeitig eingetroffen und die Teilnehmertüten vorbereitet. „Jetzt kann es losgehen“, so Markus Senft, der zusammen mit seinem Helferteam seit 6:00 Uhr im Einsatz war und die Veranstaltungsräume aufgebaut hat. 

Nach und nach trafen die Teilnehmer am SpOrt Stuttgart ein und erhielten an der Anmeldung alle Infos zu Ihren gebuchten Seminaren. Für jeden gab es eine Teilnehmertüte mit allen wichtigen Unterlagen.  „Wir konnten erstmals die 200er-Marke an Anmeldungen überspringen. Das zeigt, dass der Vereins-Servicetag sich doch nachhaltig etabliert hat im Veranstaltungskalender“, so Frank Fürste, verantwortlich für die Aus- und Fortbildung in Baden-Württemberg. Dass auch fast alle angemeldeten Teilnehmer kamen, sah man bei der Begrüßung. Rings um die aufgebauten Tische standen die Teilnehmer dicht an dicht und warteten auf den Beginn.  Präsident Rainer Franke begrüßte alle Teilnehmer, Referenten und Gäste herzlich und wünschte Ihnen einen informationsreichen Fortbildungstag mit guten Gesprächen und vielen Erkenntnissen, die in der täglichen Vereinsarbeit auch Anwendung finden mögen. Nachdem Frank Fürste die letzten organisatorischen Hinweise gegeben hatte, konnte es endlich losgehen.

VA1 0033Die 20 Referenten erwarteten die Teilnehmer zu ihren insgesamt 44 Seminaren, welche nicht nur in den Räumen des SpOrt Stuttgart, sondern auch im angrenzenden Kunstturnforum stattfanden.

„Die Themen rund um den Wettkampf und das Training waren von besonderem Interesse.  Diese Seminare waren auch am schnellsten ausgebucht, so dass wir hier noch zusätzliche Plätze in Absprache mit den Referenten freigeben konnten“, gab Markus Senft einen kleinen Einblick in die Vorbereitungen.  Neben den Klassikern unter den Themen „Aufschlag intensiv“  von Frank Fürste und „Rückschlagvarianten“ , welches von Alexander Krieger hervorragend durchgeführt wurde, waren auch die Materialthemen komplett ausgebucht. Während Jutta Ernst gemeinsam mit den Materialexperten vom Butterfly-Store Baden-Württemberg  die Trainer und Spieler rund um das Spielen mit und gegen lange und kurze Noppen informierte und diese selbst die gezeigten Materialien testen konnten, widmete sich Dirk Hertsch in seinem Seminar  der Verbindung von Taktik und Material sowie deren Umsetzung während des Spiels.  

Zusätzlich standen die Mitarbeiter des Butterfly-Stores, Frederick und Dieter Harlos, allen Teilnehmern am eigenen Stand im Atrium zur Verfügung.  Neben gemeinsamen Gesprächen rund ums Tischtennis konnten auch die neuesten Produkte angeschaut werden.

Wer den Vereins-Servicetag als Vorbereitung nutzen wollte, kam ebenfalls auf seine Kosten. Denn viel Praxis und Einblicke in die taktischen Übungen gab es bei den Seminaren von Hao Mu „chinesische TT-Schule“ und „Balleimertraining“ ebenso wie bei den Einheiten „Beinarbeit“ von Liping Liu oder auch beim „Doppel“ mit Daniel Behringer. Spaßig wurde es bei den „Spiel- und Wettkampfformen“, die Michael Hagmüller wie immer gekonnt präsentierte.  Sehr interessant war das Seminar von Prof. Dr. Diethelm Wahl, der in seinen Einheiten das „mentale Training in kritischen Wettkampfsituationen“ näher beleuchtete und den Teilnehmern gleichzeitig Lösungen an die Hand gab.

VA1 0169Dass es in Baden-Württemberg nicht nur gute Spieler sondern auch gute Trainer gibt, zeigen die Ergebnisse auf nationaler Ebene.  „Die Basis hierzu wird in den Vereinen gelegt, die gerade im Anfängerbereich die Ausbildung übernehmen und die Kinder für unseren Sport begeistern“, greift Senft auch die Themen für die Trainer auf. „Daher möchten wir mit unserem Seminarangebot in diesen Bereich die aktuellen Entwicklungen vorstellen und an die Trainer an der Basis weitergeben“, so Senft weiter.  Zuständig waren hier vor allem Andreas Dörner, Daniel Behringer und Markus Reiter. Während sich Dörner mit dem „Training für die ganz Kleinen“ beschäftigte und viele abwechslungsreiche Übungen für Anfänger vorstellte, richtete Behringer in seinen Seminaren den Fokus auf die „moderne Taktikschulung im Nachwuchsbereich“. Markus Reiter hingegen sprach die organisatorischen Bedingungen für gutes Training an und zeigte, wie auch kleine Vereine qualitativ gutes Training anbieten können.  Weiterhin stellte er Möglichkeiten zur Mitgliedergewinnung vor und gab Einblicke in ein funktionierendes Mädchentraining.  Wie wichtig heutzutage ein fitter und gesunder Körper ist, zeigte Melanie Heilemann im Athletikseminar. „Es geht nicht um die maximale Kraft. Vielmehr soll aufgezeigt werden, wie wichtig die Beweglichkeit und der optimale Einsatz der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten im Tischtennis ist. Gleichzeitig dient es  der Verletzungsprophylaxe. Da bietet funktionelles Training hervorragende Möglichkeiten“, so Heilemann, die als Fitness-Trainerin aktiv ist.  Sönke Geil gab in seinen beiden Seminaren ausführliche Tipps zum „Coaching“.  Dabei ging er auch auf die Unterschiede zwischen psychologischem und taktischem Coaching ein.

Vieles drehte sich in den Seminaren um den kleinen Ball und den Schläger, um Taktik um Material und Spielformen, also um Tischtennis in der Praxis.  Aber auch theoretisch kann und sollte man sich dem Tischtennissport nähern.  Natürlich lieferte der Vereins-Servicetag auch hier interessante Angebote. Martin Maletta gab Einblicke in die „systematische Sportentwicklung in China“ und verglich dies mit den europäischen Gegebenheiten.  Die Turnierorganisation ist das Steckpferd von Wolfgang Laur. Seinen Teilnehmern gab er Hinweise für eine perfekte Organisation und Durchführung eines eigenen Turniers. Dazu wurde die Turniersoftware MKTT vorgestellt.  Mit Doris Simon konnte für den Vereins-Servicetag wieder die Expertin im Bereich Kommunikation gewonnen werden.  Wie Kommunikation bzw. Gesprächsführung richtig und sinnvoll funktionieren kann, wurde gemeinsam mit den Teilnehmern erörtert. 

VA1 0103Die Experten vom WLSB, Andy Biesinger und vom LSV, Michael Zeile schauten von „außen“ auf die Tischtenniswelt und sprachen vor allem die Vereinsverantwortlichen an. Welche Möglichkeiten Verein heutzutage haben an Geldmittel zu kommen, wurde im Seminar „Finanzierung VEREINfacht“ diskutiert. „Crowdfunding ist hier eine neue und sehr gute Art für den Verein anstehende Projekte zu finanzieren“, so Biesinger, der sich intensiv beim WLSB der Vereinsberatung annimmt. Michael Zeile hingegen sprach mit seinen Teilnehmern über die „Integration im Sport“ und gab Auskunft zu aktuellen Problemen. „ Das Thema Flüchtlinge und vor allem Integration ist auch in den Vereinen sehr präsent. Hier wollten wir die Vereine weiterbilden und über die aktuellen Entwicklungen informieren. Zumal es ja auch das Angebot der Tischtenniskurse mit Flüchtlingen gibt. Daher freuen wir uns, dass die Zusammenarbeit mit dem LSV gelungen ist“, berichtet Markus  Senft, der für das Projekt in Baden-Württemberg zuständig ist.  

Auch Menschen mit Behinderung sind im Tischtennis Willkommen.  Wie man Spieler mit einer Behinderung trainieren bzw. ins Training integrieren kann, wurde von Andreas Escher demonstriert. Der Mitarbeiter im WBRS ist auch als Landestrainer für die Behinderten zuständig und konnte seine Erfahrungen an die Teilnehmer weitergeben.

Nach drei intensiven Einheiten, interessanten Diskussionen und zahlreichen Gesprächen untereinander fand der 12. Vereins-Servicetag kurz nach 18 Uhr für die Teilnehmer sein Ende. „Es war wieder eine tolle Veranstaltung. Ich komme auf jeden Fall wieder“, hörte man Helmut Fischer vom TSV Höfingen sagen.  Wie ihm erging es fast allen.  „Die Referenten sind gut, die Themen sind interessant. Man lernt immer wieder neue Sachen hinzu“, so Manuel Michaelis aus Dornstadt, der anschließend noch beim Abbau mithalf. „Das beste Seminar war das Athletiktraining. Das hätte ich so nicht erwartet“, gab Nicole Kiessling erschöpft am Ende des Tages Auskunft und trat zufrieden die Heimreise nach Herrlingen an.  

VA1 0052„Wir freuen uns natürlich über solche positiven Rückmeldungen der Teilnehmer. Auch die Auswertung der Feedbackbögen hat gezeigt, dass die Referenten sehr gut ankamen und die Themenauswahl richtig war“, zeigte sich auch Frank Fürste als Organisationschef wieder sehr zufrieden mit der 12. Ausgabe.

Während es für die Teilnehmer zum Fußballschauen, es war ja EM, oder nach Hause ging, begann für das Helferteam um Markus Senft  der Abbau.  Innerhalb kurzer Zeit waren die Seminarräume wieder leer, alle Tische abgebaut, die Spielfeldumrandungen zerlegt und eingepackt und die Handtuchboxen wieder gefaltet auf der Palette gestapelt.  „Ohne ein Helferteam funktioniert die ganze Veranstaltung nicht. Gerade am Veranstaltungstag muss alles passen und die anfallenden Aufgaben schnell erledigt werden. Daher ein großes Dankeschön an das Helferteam. Sie haben richtig gute Arbeit geleistet“, sprach Senft den Helfern ein großes Lob aus.  Ein weiterer Dank ging auch an den Ausrüster Butterfly. „Es ist nicht selbstverständlich, dass man für nur einen Tag 60 Tische und alle Spielfeldumrandungen anliefert und dann wieder abholt. Die Logistik hat sehr gut funktioniert. Das hat im Vorfeld einiges erleichtert“, zeigte sich am Ende des Tages auch Senft zufrieden.

Doch nach dem Abbau ist vor dem Aufbau. Der nächste Vereins-Servicetag wirft die Schatten bereits voraus. Interessierte Trainer, Spieler oder Vereinsverantwortliche sollten sich den 01. Juli 2017 fest im Kalender markieren. Dann steigt die 13. Auflage. Auch Teilnehmer aus diesem Jahr sind nächstes Jahr gerne wieder gesehen, denn auch dann gilt: Ein Besuch von zwei aufeinanderfolgenden Vereins-Servicetagen wird zur Lizenzverlängerung anerkannt.  An interessanten Seminaren wird es bestimmt nicht fehlen.

Text: TTVWH     Fotos: Volker Arnold

Hier geht es zur Bildergalerie des 12. Vereins-Servicetags

http://www.ttvwh.de/lehre/vereins-servicetag/11222-12-vereins-servicetag-bildergalerie-online

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang