Menü

Am 22.02.2017 war es wieder soweit und die alljährliche on tour-Aktion in Oberjettingen stand wieder auf dem Plan. Die fleißige Abteilung des VfL Oberjettingen um OrganIMG 5058 komprimiertisator Volker Hohl hat mit den Grundschulen in Ober- und Unterjettingen Kontakt aufgenommen und so durften am Mittwoch dann jeweils die Viertklässler die schnellste Rückschlagsportart der Welt ausprobieren.

Durchgeführt wurde die Aktion von der Auszubildenden Jacqueline Pirk, die selber unweit von Oberjettingen wohnhaft ist und somit auch einige Jettinger kennt. Nach dem Aufbau um 7.45 Uhr wurden schnell die Stationen besprochen und zugeteilt. Jugendtrainer Julian Nüssle, Rainer Benesch, Traugott Haag, sowie Werner Nüssle und Olaf Kath wussten schnell, wer welche Station betreuen möchte und dann kam auch schon die erste Gruppe. 37 Grundschüler aus Oberjettingen waren schon heiß und wollten loslegen. Nach einem kurzen Aufwärmen mit verschiedenen Ballgewöhnungsübungen, mussten die Kinder noch ihre Koordination an der Koordinationsleiter unter Beweis stellen. Hier konnten vor allem die Fußballer ihre ganze Routine ausspielen, aber alle Kinder bewältigten die Aufgaben mühelos.

Dann ging es endlich an die sechs zu absolvierenden Stationen. Neben einem Parcours waren auch die Mini- und Midi-Tische mit von der Partie, genauso wie die Biathlon-Scheiben und natürlich der Ballroboter. Die beliebteste Station in der ersten Gruppe war aber eindeutig der große Rundlauf bei Jugendtrainer Julian. Hier bekamen die Kinder die Bälle zugespielt und mussten anschließend um vier Tische herum rennen – das sorgte für Bewegung und Spaß!

Um 10.15 Uhr traf dann die zweite Gruppe ein, diesmal 32 Viertklässler aus Unterjettingen. Auch hier ging es nach den Ballgewöhnungsübungen und der Koordinationsleiter an die Stationen. Wie bereits in der ersten Gruppe, konnte man hier einige Talente erkennen. Der absolute Favorit war dieses Mal aber, wie so oft, der Ballroboter. Jeder versuchte verbissen die Maschine „zu besiegen“. Einigen gelang das sogar so gut, dass sie die Bälle quasi wieder direkt in das Auswurfloch zurückspielten – das muss man erst einmal schaffen!

Zum Abschluss wurden noch Fotos gemacht und alle Kinder erhielten eine Einladung sowie einen Schnupperpass für das Jugendtraining. Die Kinder und Lehrerinnen zeigten sich begeistert und bedankten sich bei den Helfern für den tollen Tag und dass sie sich extra freigenommen haben, um die Kinder zu bespaßen!

Text/Fotos: Jacqueline Pirk

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang