Menü

20170123 105620 komprimiertZwei Tage Spaß rund um die Sportart Tischtennis standen für die Dritt- und Viertklässler der Grundschule in Emmingen am 23. und 25.01. auf dem Programm. Am ersten Tag waren es über 60 Kinder, die unter der Leitung der FSJler Katharina Binder und Luis Maier die schnellste Rückschlagsportart der Welt ausprobieren durften. Am zweiten Tag, dieses mal unter der Leitung der Auszubildenen Jacqueline Pirk, waren immerhin 55 Kinder in der Sporthalle in Emmingen aktiv. Organisiert wurde die Aktion von den SF Emmingen, die sehr engagiert in der Jugendarbeit sind.

An beiden Tagen war der Start jeweils um 9.35 Uhr. Nach einer kurzen Begrüßung konnte direkt mit verschiedenen Ballgewöhnungsübungen begonnen werden, die von den Kindern aber schnell als zu leicht betitelt wurden. Daher ging es aufgeteilt in kleinen Gruppen, zügig an die sechs Stationen. Unter anderem standen ein Parcours, der Ballroboter, "Mäxle" und das Zielscheibenschießen auf dem Programm. Aber auch die Mini- und Midi-Tische waren mit von der Partie. Ausgiebig konnte alles ausprobiert werden von den Kindern und das ein oder andere Talent ließ sich dabei entdecken. Auch die Lehrerinnen spielten begeistert mit und hatten sichtlich Spaß an der Sache. Besonders am Roboter und beim Zielscheibenschießen waren die Kinder mit Feuereifer dabei und jubelten über jeden Treffer. Die Mini- und Midi-Tische, welche beim Betreten der Halle von vielen als "Baby-Tische" bezeichnet wurden, stellten sich jedoch als größte Herausforderung heraus. Doch mit ein bisschen Übung haben die meisten es auch dort geschafft, einige Bälle hin und her zu spielen.

Viel zu schnell ging die Zeit um und die Kinder hätten sehr gerne noch weitergespielt. Doch der Bus wartete bereits auf die Rückfahrt und so wurde um 13 Uhr die letzte Gruppe entlassen. Schulleiter Jochen Morlock war, ebenso wie die Vereinsvertreter der SF Emmingen hochzufrieden und sehr angetan von der Aktion. Vielleicht findet ja das ein oder andere Talent nun den Weg in die Tischtennis-Halle.

Zu Besuch war auch eine Reporterin des "Schwarzwälder Boten". Den Bericht finden Sie hier.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang