Menü

TTVWH logo on tour„Ihr müsst einfach höher springen, als Trainerin Anika groß ist – und die ist ja nur 1,45 Meter. Also alles kein Problem.“ Die Kinder lachen, die Trainer lachen, die Lehrerin lacht. Bei der TTVWH on Tour-Schnupperaktion am Mittwoch 4. Februar in der Grundschule in Obertürkheim kam der Spaß an Sport und Spiel nicht zu kurz.

Rund 45 Kinder lernten in einer kurzen Trainingseinheit die Grundsätze des Tischtennisspielens kennen. Von Ballgewöhnungs-Übungen, wie das Balancieren oder Tippen des Balles auf dem Schläger, über Koordinations- und Bewegungsübungen an der Koordinationsleiter, bis hin zu den ersten Schlägen am Tisch – alles war dabei. Ein ganz wichtiger Punkt: Springen! Denn ohne Springen und Hüpfen, so Trainer Markus Senft, ist am Tisch zu langsam. Die Schüler und Schülerinnen meisterten die ihnen gestellten Aufgaben mit hoher Konzentration und Motivation. Und selbst, wenn etwas nicht sofort funktionierte,  wurde weiter geübt und ausprobiert.

Als es nach einer dreiviertel Stunde dann endlich an die Tische ging, waren einige der Kinder schon ganz schön aus der Puste. Doch das Zielschießen an der Platte und vor allem die Aussicht, gegen Trainer Markus ein „Match“ zu spielen, ließ sie diese Erschöpfung schnell vergessen. Mit lautem Jubel wurden getroffene Ziel-Männchen gefeiert und unter frenetischem Rufen der Trainer besiegt.

Ganz still wurde es dann, als die beiden Trainer Markus und Anika demonstrierten, was mit viel Training und Durchhaltevermögen im Tischtennis möglich ist. Aus den offenen Mündern kam vereinzelt ein „Boah, ist das schnell!“ oder „Das sieht voll schwer aus!“. Und selbst diejenigen, die zu sich zu Beginn sicher waren, dass sie schon „Tischtennis-Profis“ sind, mussten neidlos anerkennen, dass sie wohl doch erst noch eine Weile üben müssen, um den Tischtennisball in einem gewissen Tempo übers Netz zu spielen.

Zum Abschluss kam dann noch die große Überraschung: Ohne es zu merken, hatten die Schülerinnen und Schüler während der Stunde das Tischtennis-Sportabzeichen abgelegt und mit Erfolg bestanden. Das Erstaunen und die Freude waren groß, als jeder und jede Einzelne eine Urkunde und einen Tischtennisball überreicht bekam. Stolz verließen sie die Halle, und diskutierten darüber, ob und wann sie ins Vereinstraining kommen wollen. Hoffen wir, dass sich viele für den Tischtennissport begeistern ließen, und die Halle in Obertürkheim wieder voll wird.

04.02.2015, Anika Müller

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang