Menü

"Ich möchte auch mini-Weltmeister werden." Ein 9-jähriger Junge antwortet auf die Frage nach seinen Erwartungen an den ersten Tischtennis-Wettkampf. In der proppenvollen Halle kann der Betrachter vieles an kindlicher Freude spüren.

Fast 30 Kinder gingen beim Ortsentscheid am 7.09.2007 in Fischbach mit Begeisterung an den Start. Mit dieser Auftaktveranstaltung zur mini-Saison wurde vom veranstaltenden Verein, dem Bezirk Allgäu Bodensee und dem TTVWH ein deutliches positives Signal für den Breitensport und die Nachwuchsförderung im Tischtennis gesetzt.

Weiterlesen ... Die Tischtennis-mini-Meisterschaften gehen in die 25. Saison und setzen damit die Geschichte der erfolgreichsten Werbeaktion im deutschen Sport fort. Jedes Jahr nutzen über 1.350 Vereine, Schulen und andere Institutionen diese Veranstaltung um Kinder für den Tischtennissport zu begeistern. Veranstalten auch Sie in diesem Herbst oder Winter eine mini-Meisterschaft für Mädchen und Jungen bis zum Alter von zwölf Jahren. Interessierte Vereine, Schulen und Freizeiteinrichtungen können ab dem 1. September 2007 wieder an den mini-Meisterschaften teilnehmen, einer Veranstaltung mit Erfolgsgarantie.

Der Start zu den  mini-Meisterschaften, eine der erfolgreichsten Tischtennis Förderaktionen für Kinder, findet am 7 September 2007 von 13:00 bis 18:00 Uhr in Fischbach (Bezirk: Allgäu Bodensee)  statt. Mädchen und Jungen im Alter von bis zu 12 Jahren sind teilnahmeberechtigt, insofern sie noch keinen Spielerpass oder eine vergleichbare Spielberechtigung für den Meisterschaftsspielbetrieb besitzen, oder besessen haben.

Einmal im Jahr, immer dann wenn sich die Minis zum Verbandsentscheid treffen, sind die Kleinsten die Größten. Dieses Jahr hatten sich die erfolgreichsten Mädchen und Jungen aus den 15 Bezirken in Klosterreichenbach im Schwarzwald getroffen, um ihre württembergischen Sieger zu ermitteln.

 

Weiterlesen ...

Yannick Woerz

Stuttgart war drei Tage lang Mekka der Tischtennis spielenden Kinder aus ganz Deutschland: Beim Bundesfinale der mini-Meisterschaften (Altersgrenze: 10 Jahre), mit einer Million Teilnehmern in den 24 Jahren ihres Bestehens die größte Nachwuchsaktion im deutschen Sport, starteten jeweils die 20 Landessieger bei den Mädchen und Jungen. Am Ende hattten Lara Schmitt (Merchweiler, Saarland) und Benedikt Kühnel (Regensburg, Bayern) die Nase vorn und sicherten sich den Titel des Bundessiegers der Tischtennis-mini-Meisterschaften.

Am 13. Februar 2007 fanden die jährlich ausgetragenen mini-Meisterschaften in Kooperation mit der Maria-Montessori-Schule in Stuttgart-Hausen statt. Im Vorfeld hatte der Verein EICHENKREUZ Stuttgart Informationsblätter und Anmeldeformulare in der Grundschule verteilt, sodass einige Grundschüler nachmittags den Weg in die Halle fanden. Gleichzeitig werden mit dieser Veranstaltung die Schulmeisterschaften durchgeführt.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang