Menü

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_2011_mini-Meisterschaften_WI5L8940.JPGEtwa 100 Erstplatzierte aus 15 Bezirken trafen sich am Samstag im Kochertal, um die diesjährigen Verbandssieger zu ermitteln. Der TSV Niedernhall mit Abteilungsleiter Uli Reinhardt und Kurt Wolfarth, zuständig für die "mini-Meisterschaften", hatten alles bestens vorbereitet, so dass es ihren Gästen an nichts fehlte.

Bei strahlendem Wetter konnte die Einweisung der Kinder und das Gruppenfoto im Freien gemacht werden. In 3 Altersklassen: U8, U10 und U12 standen Pokale, Urkunden und Preise zur Verfügung, der heimische Sponsor, das Unternehmen Würth, zeigte sich hier sehr spendabel.

Nach dem Einmarsch der Bezirke, bei dem mancher Mutter fast die Tränen kamen, begrüßten der Bürgermeister von Niedernhall, Herr Kalmbach, der Bezirksvorsitzende, des Bezirks Hohenlohe, Gerhard Rehmann, der Abteilungsleiter vom TSV Niedernhall Uli Reinhardt und der Ba-Wü-Vizepräsident Jugend Wolfgang Renz die anwesenden Mädchen und Jungen, sowie die mitgereisten Eltern und Betreuer zu diesem Event. Dass solche Veranstaltungen überhaupt möglich sind, dazu bedarf es sog. "Tischtennisverrückter", wie z. B. Kurt Wolfarth, der in 28 Jahren "mini-Meisterschaften" nur die ersten zwei Durchgänge irgendwie verpasst hatte und dann die nachfolgenden 26 Ortsentscheide in Niedernhall ausgerichtet hat, er bekam von Wolfgang Renz eine Ehrenurkunde des TTVWH´s, ein kleines Präsent und eine Flasche Wein zur Stärkung überreicht.

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_2011_mini-Meisterschaften_WI5L8967.JPG

Überreichung der Ehrenurkunde an Kurt Wolfarth

Dann konnte es losgehen, die Gruppenspiele, die auf zwei Gewinnsätze gespielt wurden, liefen recht zügig durch und waren kurz vor 15:00 Uhr abgeschlossen. In der Pause zwischen Vor- und Endrunde traten die „blauen Blitze“, der Ropeskipping-Abteilung des TSV Niedernhall auf und demonstierten die hohe Kunst des Seilspringens. Gar mancher Tischtennisspieler konnte sich hier einige Anregungen zur Verbesserung seiner Beinarbeit abholen.

Die Endrunde wurde dann auf 3 Gewinnsätze gespielt, je weiter die K.O.-Runde fortschritt, desto spannender wurden die Spiele. Besonders bei den U8-Jungen waren schon Superballwechsel zu sehen, die von den Zuschauern auch gebührend gewürdigt wurden. Alle Jungen und Mädchen, die bei dieser Veranstaltung teilgenommen haben und nun in den Tischtennissport einsteigen, werden dieses Verbandsfinale als Beginn ihrer Tischtennislaufbahn sicher nicht vergessen. Gegen 17:15 Uhr standen dann auch die Sieger der U10-Konkurrenz fest, Luis Walter (Bezirk Hohenlohe) und Sandra Brezing (Bezirk Stuttgart), diese beiden vertreten den TTVWH beim Bundesfinale der "minis" in Bingen am Rhein.

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_2011_mini-Meisterschaften_WI5L8940.JPG

Gruppenfoto der Vorbesprechung

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_2011_mini-Meisterschaften_WI5L9021.jpg

Siegerfoto der Kinder mit Wolfgang Renz Ba-Wü-Vizepräsident Jugend (links außen), Uli Reinhard (Abteilungsleiter) TSV Niedernhall und Jörg Zeller (Breitensportbeauftragter vom Bezirk Hohenlohe)

Raster der Endrunden und Platzierungen als pdf

Text: Rainer Welte

Fotos: Volker Arnold

Impressionen vom mini-Verbandsentscheid 2011 von Volker Arnold

 

Fotos: Volker Arnold

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang