Menü
Alle 15 Bezirke marschierten ein, vornweg ein Helfer mit der entsprechenden Tafel des Bezirks, dahinter die Teilnehmer. Begrüßt wurde die Teilnehmer vom Vertreter der Jugend des TTVWH, Rainer Welte, und vom Abteilungsleiter der TSG Lindau-Zech, Rolf Martin. Danach gab es die Möglichkeit ein Bild aller Teilnehmer und Betreuer zu schießen. Bei der Anmeldung bekam jeder Mini zudem ein kleines Präsent des Veranstalters. Und Zuschauer gab es. Ein ganze Tribüne voller Zuschauer. Bestimmt 200. Papas, Mamas, Onkels, Tanten, Opas, Omas, Betreuer – alle wollten die Sprösslingen beim ersten großen Auftritt sehen.
 
Qualifiziert hatten sich jeweils die Sieger der Bezirksentscheide der 15 TTVWH-Bezirke bei den Jungen und Mädchen bis 8 Jahre und der Altergruppe 11 und 12 Jahre. In der Konkurrenz 9 und 10 Jahre durften sogar die ersten beiden des Bezirksentscheids teilnehmen. Eingeladen waren auf diese Weise 120 Spieler, genau 104 aus dem gesamten TTVWH-Gebiet fanden den Weg nach Lindau im Bodensee. Ganz besonders wertvoll war der Sieg aber in der Klasse der 9- und 10-jährigen, denn nur der Sieger dieser Altersklasse bei den Jungen und Mädchen darf zum Bundesfinale nach Stralsund fahren. Nach einem fast 7-stündigen Turnier haben Andrea Steigmann aus dem Bezirk Hohenlohe bei den Mädchen und Moritz Feucht aus dem Bezirk Stuttgart die Teilnahme am Bundesfinale erreicht.
 
Sieger
 
Bei den Mädchen 2000 und jünger siegte Celine Blum(Schwarzwald) mit 3:0 Sätzen gegen Yvonne Scherer(Oberer Neckar). Isabel Neurer(Schwarzwald) setzte sich in einer 6er-Gruppe ohne Niederlage deutlich bei den Mädchen 96/97 durch. Sieger der Jungen 2000 und jünger wurde Chris Kälberer(Esslingen) nach einem Endspielsieg über Tim Schweizer(Hohenlohe). Alex Meyer siegte im Finale der Jungen 96/97 knapp in fünf Sätzen gegen Mario Scheible(Stuttgart).
 
Bis die Sieger aber feststanden musste zuvor viel Tischtennis gespielt werden. In den zunächst 6-er, 7-er oder 8-er Gruppen spielte jeder gegen jeden auf 2 Gewinnsätze bis 11. Hier wurde gekämpft und geschmettert, was das Zeug hielt. Die ersten 4 jeder Gruppe qualifizierten sich dann in ihrer jeweiligen Konkurrenz für die KO-Runde, die dann auf 3 Gewinnsätze ausgetragen wurde. Die Spiele wurden noch besser und das „siegen müssen“ und „siegen wollen“ stand noch mehr im Vordergrund. Am Ende hatten alle 6 Konkurrenzen ihre verdienten Sieger, die neben Pokalen und Urkunden auch Sachpreise bekamen.
 
 
Mädchen 2000 und jünger
 
1. Celine Blum Schwarzwald
2. Yvonne Scherer Oberer Neckar
3. Maja Lietzau Stuttgart
3. Lucca Keller Esslingen

 

Mädchen 98/99

1. Andrea Steigmann Hohenlohe
2. Selina Balbach Esslingen
3. Mirlinda Tahin Esslingen
3. Valnora Kocinaj Ulm

 

Mädchen 96/97
 
1. Isabel Neurer Schwarzwald
2. Alicia Scheiter Allg. Bodensee
3. Melanie Neumann Hohenlohe

 

Jungen 2000 und jünger

1. Chris Kälberer Esslingen
2. Tim Schweizer Hohenlohe
3. Finn Haaf Heilbronn
3. Yannik Zinßer Rems
 
Jungen 98/99
 
1. Moritz Feucht Stuttgart
2. Sören Hengstberger Ludwigsburg
3. Kolja Zschorsch Alb
3. Daniel Cvetkovic Stuttgart 

 

Jungen 96/97
 
1. Alex Meyer
2. Mario Scheible Stuttgart
3. Johannes Höppler Ulm
3. Simon Kronenthaler Donau

Ergebnisse Jungen 96-97 (9er Gruppe)

Der TSG Lindau-Zech als Durchführer dieser Großveranstaltung gebührt an dieser Stelle höchstes Lob. Neben der Betreuung der 16 Pools (Gruppen) war natürlich die Bewirtung ein Thema. Ganz stark war natürlich der Schaukampf, der nach der Vorrunde und vor der KO-Runde organisiert wurde. Hier zeigten die Zecher Spieler Thomas Brüchle und Nachwuchstalent Constantin Richter ihr Können und brachten die Zuschauer das ein- ums andere Mal ins Staunen. Mitgespielt hat natürlich auch das Wetter: Bei schönstem Sonnenschein konnte man auch draußen Kaffee und Kuchen zu sich nehmen. Auch die Mini-Tische, die von der Geschäftstelle zur Verfügung gestellt wurden, waren immer Anlaufstelle für Groß und Klein. Eine weitere Attraktion war natürlich der Tischtennis-Roboter.
 
Teilnehmer
 
Vor Ort waren auch Rainer Welte und Manuel Schweizer, die Beauftragten für die Mini-Meisterschaften, sowie mit Peter Schnitt der Bezirksvertreter aus dem Bereich des Breitensports. Allen waren mit der Veranstaltung mehr als zufrieden.

Bilder werden in kürze folgen.

Bericht: Thomas Brüchle

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang