Menü

Von Thomas Holzapfel

Genau genommen spukte die Idee zur Gründung eines Juniorteams schon seit Sommer vergangenen Jahres durch die Geschäftsstelle des Tischtennis-Verbandes Württemberg-Hohenzollern. Inzwischen wurde aus der Vision Wirklichkeit.  Als einer der ersten Landesverbände gründete der TTVWH unter Federführung der 22-jährigen Carolin Jaeger ein Juniorteam. In diesem Jahr will die dynamische Gruppe durchstarten – und dabei dem Tischtennissport ein jugendliches Gesicht geben.

 

b_350_250_16777215_00_images_alt_phocagallery_2011_Sportentwicklung_Juniorteam_Carolin_Jaeger.JPG

Carolin Jaeger in Aktion.        Foto: TTVWH

„Wir hatten uns die Frage gestellt, inwieweit wir vom TTVWH die Möglichkeit haben, junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 26 Jahren in unsere zahlreichen Verbands-Aktivitäten mit einzubinden“, so Carolin Jaeger. Die Studentin an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg weiß, wovon sie spricht – und stößt mit ihren Ideen stets auf offene Ohren. Immerhin hat die Zwiefaltenerin die Verbandsarbeit von der Pike auf kennengelernt. Nicht erst seit Beginn ihres Studiums ist Jaeger eine feste Größe im TTVWH-Team. Erste Meriten verdiente sich die Bezirksklasse-Spielerin bereits während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres beim Verband. „Die Betreuung der Schul-AGs, TTVWH on tour oder die Durchführung der Jugendhausrunde gehörten schon damals zu meinen Aufgaben“, so Carolin Jaeger.

Derartige Projekte sind im TTVWH-Jahreskalender alljährlich wiederzufinden – und erfordern ein gehöriges Maß an Vorbereitungszeit und Organiationsaufwand. So kam es Carolin Jaeger in den Sinn, ein Juniorteam auf die Beine zu stellen. Das Team soll aus einem festen Stamm an jungen Ehrenamtlichen bestehen, Personen, die bereits in der Vergangenheit bei diversen Aktionen des Verbands unterstützend mitwirkten. „Unsere ehemaligen FSJ’ler und Praktikanten Mareike Siethoff und Melanie Heilemann gehören beispielsweise dazu“, so Carolin Jaeger. Ganz wichtig, so Jaeger weiter, sei allerdings nicht nur der Personalstamm, sondern auch die Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den Bezirken, die in diesem Team mitwirken sollen. Die Mischung macht’s: Ziel ist es, Mitarbeiter für die ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen oder schon vorhandene Helfer durch neue Projekte zu binden. Schließlich sollen die existierenden Projekte ausgeweitet werden. Beispielsweise die Jugendhausrunde. Diese fand bislang nur in Stuttgart,Esslingen und Wendlingen statt, weitere Bezirke sollen sich in diesem Jahr anschließen. Überhaupt liegt ein Hauptaugenmerk darauf, diverse Aktionen auf das gesamte Verbandsgebiet auszudehnen und in den unterschiedlichen Regionen im TTVWH-Land zu etablieren.

Als hauptamtliche Leiterin spintt Carolin Jaeger in der Geschäftsstelle die Fäden. Das gesamte Juniorteam wird dabei als Schnittstelle zur jungen Generation im Verband fungieren. Carolin Jaeger: „So wollen wir den Jugendlichen die mögliche Scheu vor der Arbeit im Verband nehmen. Am Ende des Jahres wollen wir eine etwa 12-köpfige Gruppe gegründet haben. Durch zuverlässige Hilfskräfte innerhalb des Teams kann das Sportentwicklungskonzept des TTVWH weiter vorangetrieben werden.“ So wird auch der Aspekt der Mitgliedergewinnung im Verband nicht außer Acht gelassen: „Dadurch werden gute Rahmenbedingungen geboten, um die ehrenamtliche Arbeit attraktiv zu gestalten. Und was auch wichtig ist: Die Juniorteam-Mitglieder können sich je nach Lust und zur Verfügung stehender Zeit engagieren. Der eine mehr, der andere weniger.“

Nachdem ein ausgereiftes Konzept erarbeitet wurde und die finanzielle Freigabe seitens des TTVWH-Präsidiums erfolgte, wurden die weiteren Schritte festgelegt. Im Sommer wird bei einem ersten Treffen das Projekt im Ganzen vorgestellt und die Teilnehmer lernen sich näher kennen. Nach den Sommerferien wird das Jahresprojekt „Jugendhausrunde“ in einem Wochenendseminar geplant und im Detail vorbereitet – und kurz danach auch durchgeführt.

Ob Jugendhausrunde, mini-Meisterschaften oder Aktivitäten im Bereich des Schulsports: An Helfern kann man beim TTVWH nie genug haben. Das neu gegründete Juniorteam wird zukünftig ein wichtiger Baustein im Bereich des Ehrenamts sein.

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang