Menü

Weiterlesen...Neue Zusammenarbeit des TTVWH mit der AOK-Nordschwarzwald

Tischtennis begeistert hunderte von Schülern bei den TTVWH on-Tour-Aktionen, an denen sie in die Kunst des Spielens mit dem kleinen weißen Ball eingeführt werden. Können die Erwachsenen bzw. Werktätigen genauso von der schnellsten Rückschlagsportart der Welt begeistert werden, wie die Jugend? Dieser Frage stellten sich die FSJ-lerin Susanna Kubelj und Antje Schoknecht, ehrenamtliche Beauftragte im Bereich Gesundheitssport beim TTVWH, im Rahmen eines Gesundheitsporttags bei einer großen Firma im Internethandel in Zusammenarbeit mit der AOK-Nordschwarzwald.

Weiterlesen...Der demografische Wandel und die damit einhergehende Veränderung in unserer Gesellschaft stellen auch die Vereine und den Sport allgemein vor zunehmend neue Herausforderungen. Das Bedürfnis auch im Alter noch sportlich aktiv zu sein, ist ausgeprägter denn je. Die persönliche Fitness und die Gesunderhaltung im Alter stehen für viele Menschen unserer Gesellschaft an erster Stelle. Auch Sportvereine oder Verbände wie der TTVWH erleben diese Entwicklung mit. Gleichzeitig bietet die gesellschaftliche Veränderung neue Chancen für die Sportentwicklung. Der Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern e.V. (TTVWH) hat die Bedeutung des Themas Gesundheitssport erkannt und wird sich im Jahr 2016 intensiv diesem Thema annehmen. Unter dem Motto „40+ Mit Tischtennis aktiv älter werden“ wird die Sportart Tischtennis als Gesundheitssportart näher beleuchtet.

Referentin Doris Simon berichtet über das Aus- und Fortbildungsmodul für Ältere

Weiterlesen...Mit 88 Jahren bei bester Gesundheit zu sein, das ist sicherlich der Wunsch vieler Menschen. Wer aktiv etwas dafür nun möchte, ist in unserer Sportart Tischtennis bestens aufgehoben. Ein gutes Beispiel dafür sind Tischtennis-Weltmeisterschaften in der Altersklasse „Ü 85“.

Was sind die Geheimnisse, die Tischtennis so wertvoll machen und was können wir rund um unsere Sportart noch zusätzlich tun, um Körper und Geist vital zu halten? Darum geht es im Aus- und Fortbildungsmodul „Mit Tischtennis aktiv älter werden“.

Dass Tischtennis sich optimal für die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) eignet, zeigte Antje Schoknecht, Beauftragte Gesundheitssport im TTVWH, während eines Seminars des WLSB zum Thema BGF.

Weiterlesen...Am 17./18.7.2015 fand in der Sportschule Ostfildern Ruit das Seminar Betriebliche Gesundheitsförderung des WLSB (Senimarleiterin Denise Nejedly) statt. Bei diesem Seminar wollte der WLSB den Teilnehmern einen kleinen Einblick geben, welche Bandbreite der organisierte Sport bei diesem Thema eigentlich zu bieten hat und das BGF mehr ist als nur der klassische Rückenkurs. Somit hatte ich die Möglichkeit den Teilnehmern dort am Samstag in 2 Stundenden Gesundheitssport Tischtennis näher zubringen. In der ersten Stunde gab es in der Sporthalle einen aktiven Einblick in eine Herz-Kreislauf-Trainingseinheit mit Tischtennis. Die Teilnehmer durften selbst ausprobieren wie es ist mit Ball und Schläger koordinative Übungen zu bewältigen.

Stand der KVBW mit Fitnesstest und Mini-Tisch

Weiterlesen...Die Tour de Ländle beginnt mit der großen Auftaktparty in Weingarten und lädt alle zum Mitmachen ein. Vom 29.07. – 02.08.2015 geht sie durch ganz Baden-Württemberg. Neben zahlreichen Partnern unterstützt auch die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) wieder die Tour de Ländle. Bei ihren Angeboten zum Thema Sport und Fitness spielen auch Tischtennisschläger und Tischtennisball eine große Rolle. Doris Simon, Gesundheitssportbeauftragte des DTTB und ebenso für den TTVWH tätig, testet mit Übungen aus dem Tischtennis-ABC die Fitness der Teilnehmer.

Tischtennis als Gesundheitssport – Fit für die Zukunft.

Tischtennis ist ein Sport der die Menschen begeistern kann, wenn sie ihn ausüben. Viele haben im Laufe ihres Lebens schon einmal zum Schläger gegriffen und den kleinen, weißen Ball auf die andere Seite des Tisches geschmettert. Doch kaum einer weiß, Tischtennis ist  eine der wenigen Sportarten, welche das Zertifikat „Sport pro Gesundheit“ der Bundesärztekammer verliehen bekam.  Wie attraktiv Tischtennis sein kann und welchen Beitrag unsere Sportart zu einem gesunden Herz-Kreislauf-System leisten kann, zeigt die stetig steigende Zahl an Gesundheitskursen in den Vereinen.  Auch der ARD-Ratgeber Gesundheit ist von der Wirkung des spielerischen Herz-Kreislauf-Trainings überzeugt und gibt einen Einblick in das Trainingsprogramm. Den Link zur ARD-Mediathek finden Sie hier:  http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/311946_ratgeber-gesundheit/14109672_neustart-im-maennersport

Sie haben von Tischtennis keine Ahnung? Sie glauben, dass Tischtennis nichts mit Gesundheitssport zu tun hat? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn hier geht es zuerst um Ihre Gesundheit und erst dann darum, Tischtennis spielen zu können.

Von der Couch an den Start - Wir bringen Menschen in Bewegung! Die Vereinsoffensive 2012 macht auch vor der Tischtennis-Abteilung nicht Halt!

Seit April 2012 erweiterte der TSV Steinhaldenfeld sein Angebot und bietet in der Abteilung Tischtennis einen neuen Tischtennis-Fitnesskurs an.

Neuer Gesundheitssport-Kurs beim TSV Steinhaldenfeld

Am 29. April 2013 startet beim TSV Steinhaldenfeld ein neuer Kurs "Gesundheitssport Tischtennis". Lehrgangsleiterin ist die Stuttgarter P-Trainerin Antje Schoknecht.Der erste und zweite Abend ist ein Gratis-Schnupper-Abend für alle Interessierten.  Im Mittelpunkt des Kurses steht die Verbesserung des allegmeinen Fitness- und Gesundheitszustandes der Teilnehmer. Tischtennis wird dabei vor allem als leichtes Ausdauertraining mit vielen Rundlaufspielen und als Mittel zur Kräftigung des Körpers ausgeübt. Sie müssen absolut nicht Tischtennis spielen können, um an diesem Kurs teilzunehmen. 

Mehr Infos zum Kursangebot auf der Homepage des TSV Steinhaldenfeld
 
(TTVWH 2012)

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang