Menü

Dachverbände

Regionen

Seit 1. Juli 2010 liegt der Spielbetrieb auf Regionalebene in der Verantwortung des Deutschen Tischtennis-Bundes. In der Praxis hat dies für die auf Bundesebene startenden Spielerinnen und Spieler und deren Vereine mehrere Auswirkungen: Betroffen sind der Mannschaftsspielbetrieb der Regional- und Oberligen sowie der Einzelspielbetrieb bei der Qualifikation zu den Deutsche Meisterschaften.

Einzelspielbetrieb (Qualifikation zu Deutschen Meisterschaften)

Im Einzelspielbetrieb wird die Qualifikation zur Bundesebene seit Sommer 2010 über Turniere in acht so genannten Regionen ausgetragen. Die vier an Hand ihrer Mitgliederzahlen größten Mitgliedsverbände (mit mindestens zehn Prozent aller Vereine im DTTB) bilden jeweils eine eigene Region mit eigenen Qualifikationsveranstaltungen für die Teilnahme an Deutschen Individual- und Mannschaftsmeisterschaften der verschiedenen Altersklassen. Die restlichen 16 Verbände werden zu vier weiteren Regionen zusammengefasst.

DTTB Regionen

  • Region 1: Bayerischer Tischtennis-Verband (braun)
  • Region 2: TTV Niedersachsen (rot)
  • Region 3: Westdeutscher TTV (blau)
  • Region 4: Hessischer TTV (schwarz)
  • Region 5: Badischer TTV, Südbadischer TTV, TTV Württemberg-Hohenzollern (hellgrün)
  • Region 6: Berliner TTV, TTV Brandenburg, Fachverband Tisch-Tennis Bremen, Hamburger TTV, TTV Mecklenburg-Vorpommern, TTV Schleswig-Holstein (dunkelgrün)
  • Region 7: Pfälzischer TTV, Rheinhessischer TTV, TTV Rheinland, Saarländischer Tischtennisbund (orange)
  • Region 8: TTV Sachsen-Anhalt, Sächsischer TTV, Thüringer TTV (gelb)

 

 

 

Landesverbände

Quelle: tischtennis.de

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang