Menü

170228 K Tischtennis Gruppe mit Tim Laue Lignano Weltcup frei verwendbarMit drei Startern war der WBRS beim Weltranglistenturnier in Lignano (Italien) am Start. Vom 27.-28.02. fand das Junior-Turnier statt, während vom 01.-04.03. das Masters Turnier auf dem Programm stand.

Tim Laue (SV Hoffeld) ging sowohl bei den Junioren als auch den Erwachsenen an den Start, Thomas Brüchle (SV Salamander Kornwestheim) und Alexandros Kalpakidis (TSV Calw) nur bei den Erwachsenen.

Thomas Brüchle mit starker Form im Jahr nach den Paralympics

170304 K Tischtennis Thomas Brüchle Weltcup in Lignano frei verwendbarEine beeindruckende Leistung zeigte Rollstuhlspieler Thomas Brüchle in der Wettkampfklasse (WK) 3. Im Einzel blieb er bis ins Halbfinale ohne Satzverlust. Dort traf er auf den Schweden Ohgren. Nach verlorenem ersten Satz konnte sich Brüchle steigern und ließ dem Weltranglistenfünften beim 3:1 Sieg letztendlich keine Chance mehr. Im Finale unterstrich Brüchle seine Favoritenrolle gegen den Rumänen Dacian durch einen Dreisatz-Sieg. Auch im Mannschaftswettbewerb blieb der Kornwestheimer ohne Einzelniederlage und musste sich zusammen mit Delarque (Frankreich) im Finale dem polnischen Team Nis/Nalepka geschlagen geben.

Tim Laue knapp vor Überraschungscoup beim U23 Finale

Nach einem souveränen Gruppensieg traf der 20 Jahre junge C-Kader Spieler Tim Laue (Bild: Zweiter von rechts) in der WK 6.im Halbfinale auf Chatzikyrakos (Griechenland). Mit Selbstvertrauen und guter Übersicht buchte sich Laue sein Finalticket beim 3:1 Sieg. Mit Jozic (Kroatien) bekam es der junge Deutsche mit der aktuellen Nummer neun der Weltrangliste zu tun. Schnell ging Laue mit 2:0 in Führung, musste jedoch den 2:2 Satzausgleich hinnehmen. Die große Chance auf den Sieg hatte der Württemberger dann beim Stand von 6:1. Leider reichte es jedoch nicht zum Sieg. Tim Laue ist aktuell die Nummer 23 in der Weltrangliste, während er in der U23-Rangliste auf Position fünf geführt wird.

Sehr gute Ansätze zeigte der 17 Jahre junge Alexandros Kalpakids in der WK 11 (Spieler mit einer intellektuellen Einschränkung). Jedoch reichte es im Einzel und Team noch zu keinem Einzelsieg.

Quelle: Homepage WBRS

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang