Menü

Foto: Volker ArnoldJulia Kaim wiederholt ihren Titelgewinn U15 diesmal bei den Mädchen U18

Am Wochenende 08./09. Dezember 2012 trafen sich die 3 Landesverbände aus Baden, Südbaden und Württemberg in Notzingen (TTVWH), um ihre Meister bei der Jugend zu ermitteln. Tom Mayer (TSG Heilbronn) und Jennie Wolf (TV Busenbach) gewannen im Einzel bei der Jugend U15. Die Einzel-Titel bei der Jugend U18 holten Florian Bluhm (ASV Grünwettersbach) und Julia Kaim (TTC Bietigheim-Bissingen). Kein Spieler gewann in diesem Jahr zwei Titel im Einzel und Doppel.

Die Verantwortlichen der TTVWH-Jugend waren über das erneute tolle Engagement des ausrichtenden Vereines TTC Notzingen-Wellingen sehr angetan. Der Verein aus dem Bezirk Esslingen um Abteilungsleiter Steffen Hummel und Jugendleiter Norbert Frommer konnte als Gastgeber voll überzeugen. Das „Rund-Um“-Paket mit welchem dieser Verein solche Veranstaltungen angeht ist schon als sehr überdurchschnittlich zu bezeichnen. Eine sehr großes, überaus freundliches und aufmerksames Helferteam – eine wunderbare Bewirtschaftung mit sehr fairen „Sportlerpreisen“ lassen diesen Verein zu einem Topausrichter im TTVWH emporschnellen. Vor 2 Jahren konnte sich der rührige Club bei den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften die ersten Lorbeeren verdienen und hat dies nun bei diesen Einzelmeisterschaften mit Nachdruck erneut unter Beweis gestellt. Man darf sich von diesem TTC Notzingen-Wellingen erneute Bewerbungen um solche Großveranstaltungen sehr wünschen.

Nun zu den sportlichen Entscheidungen:

Bei den Mädchen U15 waren am Ende die 4 Top-Gesetzten auch auf den Podestplätzen. Jennie Wolf tat sich im ein oder anderen Spiel etwas schwer, konnte aber im Endspiel gegen Natalia Mozler (früher Labus), TSV Herrlingen beim deutlichen 4:0 Erfolg, überzeugen. Damit vergoldete die Busenbacherin ihren Bronzeplatz aus dem Vorjahr. Ann-Katrin Ziegler (SV Böblingen) und Katharina Binder (TTG Süßen) boten bei ihren 2:4 Niederlagen im Halbfinale einigen Widerstand, zu einer Überraschung reichte es aber nicht. Dafür gewann Ann-Katrin Ziegler und Katharina Binder das Doppel-Endspiel gegen Natalie Mozler / Alina Welser (TSV Laupheim).  

Foto: Volker Arnold

Die Siegerinnen im Mädchen U15 Doppel: Ann-Katrin Ziegler und Katharina Binder (Foto: Volker Arnold)

Bei den Jungen U15 spielte Tom Mayer in der Vor- und Zwischenrunde sehr konzentriert und gab im gesamten Einzelturnier nur 2 Sätze ab. Im Endspiel besiegte der Heilbronner Timo Müller (1. TTC Ketsch) deutlich mit 4:0 Sätzen. Auch Tom Mayer konnte seinen Bronzeplatz aus dem Vorjahr vergolden. Timo Müller überraschte im Halbfinale mit seinem knappen 12:10 Erfolg im 7. und entscheidenden Satz gegen Marco Golla (ASV Grünwettersbach). Fabian Mühlhaus (TTSF Hohberg) unterlag im Halbfinale Tom Mayer mit 0:4 und hatte im Viertelfinale Jungtalent Kay Stumper (TTC Singen) mit 4:2 besiegt. Einen knappen 3:2 Erfolg gab es im Doppel-Endspiel für Golla / Müller gegen Bayer / Grimm (TTC Schopfheim/Fahrnau/ FT 1844 Freiburg). Alexander Gerhold (TTV Ettlingen), an Nummer 2 gesetzt, fehlte wegen einer Schulterverletzung.       

Foto: Volker Arnold

Mit nur zwei abgegebenen Sätzen gewann Tom Mayer von der TSG 1845 Heilbronn das Turnier der Jungen U15 (Foto: Volker Arnold)

Bei den Mädchen U18 holte sich Julia Kaim den Einzeltitel. Im Vorjahr in Haslach hatte die Bietigheimerin noch die U15-Konkurrenz gewonnen. Im Endspiel hatte Julia Kaim Anna Lasarzick (NSU Neckarsulm) klar mit 4:1 besiegt und im Halbfinale die Neckarsulmerin Elena Knochenhauer. Linda Röderer (TTC Willstätt) schaltete im Viertelfinale ganz überraschend die Favoritin Theresa Lehmann (DJK Offenburg mit 4:3 Sätzen aus, unterlag dann aber Anna Lasarzick im Halbfinale mit demselben Ergebnis. Durch das Fehlen der an Nummer 2 und 4 gesetzten Spielerinnen, Lilli Eise (ESV Weil) und Anna-Lena Frank (TTC Bietigheim-Bissingen) hatten im Doppel Elena Knochenhauer und Anna Lasarzick freie Bahn. Die Neckarsulmerinnen gewannen im Endspiel gegen Larissa Burkowitz / Anne Reisig (SSV Schönmünzach / TTV Weinheim-West) knapp mit 3:2 Sätzen.    

Bei den Jungen U18 kam an Abwehrstratege Florian Bluhm keiner vorbei. Bereits im Viertelfinale misste der Top-Gesetzte Dennis Klein (TTC Bietigheim–Bissingen) die Überlegenheit des Grünwettersbachers bei der 0:4 Niederlage anerkennen. Nicht anders erging es Lukas Luchner und Pierre Kolbinger (beide FT 1844 Freiburg) im Halbfinal- und Endspiel. Die beiden Freiburger konnten sich aber in überzeugender Manier den Doppeltitel sichern. Im Endspiel gab es ein klares 3:0 gegen Degen / Plog (TTSF Hohberg / FT 1844 Freiburg). Manuel Mangold (SpVgg Gröningen-Satteldorf) kam im Einzel und Doppel (mit Partner David Gottheit, SV Plüderhausen) auf Platz 3.

Foto: Volker Arnold

Der Freiburger, Pierre Kolbinger, belegte den zweiten Platz im Einzel und gewann das Jungen U18 Doppel (Foto: Volker Arnold)

Die einzelnen Ergebnisse im Überblick:

Mädchen U15 Einzel

Mädchen U15 Doppel

Jungen U15 Einzel

Jungen U15 Doppel

Mädchen U18 Einzel

Mädchen U18 Doppel

Jungen U18 Einzel

Jungen U18 Doppel

Weitere Bilder der BaWü-Einzelmeisterschaften:

Text: Jürgen Mohr

Fotos: Volker Arnold

Tischtennisverband Württemberg Hohenzollern | Impressum | Login

Zum Seitenanfang